Bauland in Düsseldorf Bauen, damit Flächen unbebaut bleiben

Düsseldorf · Die Stadt hat den Bürgern die Pläne zur Nördlichen Kalkumer Schloßallee vorgestellt. Dort sollen unter anderem eine Gesamtschule und eine Seniorenresidenz entstehen. Gleichzeitig sollen Freiflächen dauerhaft gesichert werden.

Das Ackerland nahe des Theodor-Fliedner-Gymnasiums (li.) soll teilweise bebaut werden. Neben dem Gymnasium könnte eine neue Gesamtschule entstehen.

Das Ackerland nahe des Theodor-Fliedner-Gymnasiums (li.) soll teilweise bebaut werden. Neben dem Gymnasium könnte eine neue Gesamtschule entstehen.

Foto: Endermann, Andreas (end)

Die Kaiserswerther lieben ihren Stadtteil und wollen, dass die dörflichen Strukturen und die großen Grünflächen erhalten bleiben. Das wurde bei einer Informationsveranstaltung der Stadt zum Bauprojekt an der Nördlichen Kalkumer Schloßallee deutlich. Mehr als 200 Bürger waren in die Aula des Theodor-Fliedner-Gymnasiums gekommen – wie eine Blitzumfrage zeigte, fast ausschließlich Kaiserswerther, die innerhalb eines Radius von 1000 Metern um das Bauareal herum wohnen. Weitere 50 Bürger hatten schon am Nachmittag die Gelegenheit wahrgenommen, sich an einem Stand des Stadtplanungsamtes über das Vorhaben informieren zu lassen.