Urdenbach/Garath: Grundsteinlegung für das Kobi

Urdenbach/Garath: Grundsteinlegung für das Kobi

Das Gymnasium bekommt einen Erweiterungsbau und eine Sporthalle.

Wenn Herren, die in feinen Zwirn gekleidet sind, zur Maurerkelle greifen, dann weiß man: Das ist gerade irgendwas Offizielles. Und so war es gestern Morgen auch an der Theodor-Litt-Straße. Die städtische Schulbautochter IPM hatte zur Grundsteinlegung für den Erweiterungsbau des Gymnasiums Koblenzer Straße geladen.

Oberbürgermeister Thomas Geisel, Stadtdirektor und Schuldezernent Burkhard Hintzsche, Schulleiter Peter Labouvie und Wolfgang Scheffler, Vorsitzender des Schulausschusses und Bürgermeister, versahen gemeinsam das Grundsteinmäuerchen mit Hilfe der Maurerkellen und einer dicken Portion Mörtel mit einer Platte. Natürlich nicht, ohne in den Zwischenraum für die Nachwelt eine Zeitkapsel zu platzieren. In der steckt auch die Schülerzeitung zum 50-jährigen Bestehen des Gymnasiums im vergangenen Herbst.

  • Gerresheim : Gymnasium Gerresheim erhält Erweiterungsbau
  • Urdenbach : Arbeiten für Kobi-Ausbau sind gestartet

Zuschauen durften bei dem kleinen feierlichen Akt stellvertretend für die gesamte Schülerschaft die Klasse 6a. Denn die Jungen und Mädchen werden in Kürze davon profitieren, was vor ihrer Schultür in den nächsten Monaten in die Höhe wächst. Zum einen der Erweiterungsbau, der künftig vor allem die Räume für die Naturwissenschaften beherbergen soll. Und zum anderen die Dreifachsporthalle, die neben dem Schulsport in den Abendstunden und an den Wochenenden den Vereinen zur Verfügung steht. Vor allem der Garather SV und der TSV Urdenbach sollen Nutznießer des neuen Hallenangebotes werden. Erweiterungsbau und Halle sollen bereits zum Jahresende fertig sein. Im Anschluss daran wird auch im Haupthaus der Schule gearbeitet. Die dort noch untergebrachten naturwissenschaftlichen Räume werden als Klassenzimmer und Räumlichkeiten für den Ganztag ausgebaut. Zudem wird das Lehrerzimmer vergrößert. Denn mit der Erhöhung von vier auf fünf Züge zum Schuljahr 2016/2017 wächst neben der Schüler- auch die Lehrerzahl. Außerdem bekommt die Schule auch eine Neugestaltung der Außenanlage. Die Fertigstellung aller Maßnahmen ist für das zweite Quartal 2019 vorgesehen. Die Gesamtkosten betragen rund 15 Millionen Euro.

Auf dem Gelände an der Koblenzer Straße soll, so ist es geplant, auch die Jugendfreizeiteinrichtung Lüderitzstraße neu gebaut werden.

(rö)
Mehr von RP ONLINE