1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Urdenbach

Düsseldorf: Brücke in Urdenbach nach Sanierung wieder eröffnet

Urdenbacher Brücke : Itter-Brückchen ist endlich fertig

Eigentlich sollte die Brücke über die Itter bereits im November fertig sein. Seit gestern können die Urdenbacher den Überweg wieder offiziell nutzen.

In den vergangenen Tagen fehlte nur noch das Geländer, dennoch mussten sich die Urdenbacher gedulden – zumindest offiziell, denn Anwohner berichten von Fußgängern, die die Absperrungen zur Seite geschoben haben und über die Brücke gegangen sind. Seit gestern sind die Arbeiten offiziell abgeschlossen – mehr als zwei Monate nach dem angepeilten Termin.

Am 9. September 2019 war die kleine Brücke über die Itter für eine Sanierung gesperrt worden. Sie verbindet Urdenbacher Allee und Angerstraße auf Höhe der Urdenbacher Dorfstraße. Ursprünglich sollte die Brücke, die sowohl von Fahrradfahrern als auch von Autos genutzt wird, am 30. November wieder freigegeben werden.

Die Stadt spricht von „Ausführungsmängeln“ bei der Abdichtung mit Flüssigkunststoff als Grund für die Verzögerung. Die Abdichtung musste ausgebaut und erneuert werden. Dies verschob den Zeitplan, zumal schlechtes Wetter die Arbeiten behinderte. 136.000 Euro hat die Stadt für die Sanierung der Brücke eingeplant, die Mehrkosten für die Verzögerung trägt der Auftragnehmer. Weiter verzögert wurde die Eröffnung durch die Tatsache, dass für die abschließenden Arbeiten trockenes, mildes Wetter nötig war. Schließlich fehlte nur noch das Geländer, welches gestern angebracht wurde. Seither ist die Brücke für den Verkehr wieder nutzbar.

Die ungewöhnlich lange Zeit, die für die Restaurierung der kurzen Brücke gebraucht wurde, sorgte im Dorf für Spott und Kritik. „So etwas kann eigentlich nicht sein“, sagt Torsten Winter, stellvertretender Vorsitzender des Bürgervereins ABVU.