Bürgerstube auf dem Gelände des TSV Urdenbach feiert Wiedereröffnung

Urdenbach : Bürgerstube auf TSV-Gelände feiert Wiedereröffnung

Die Bürgerstube in Urdenbach wird am Freitag nach Sanierungs- und Umbauarbeiten wiedereröffnet.

Eine als Kneipe umfunktionierte Turnhalle, damit konnte in ganz Düsseldorf nur ein einziger Gastronom werben. Alexander Unger von der Urdenbacher Bürgerstube musste das die vergangenen sechs Monate notgedrungen tun. Denn die richtige Bürgerstube, die sich ebenfalls auf der Anlage des TSV Urdenbach an der Kammerathsfeldstraße befindet, war während der Sanierungs- und Umbaumaßnahmen für ein halbes Jahr in die alte Halle umquartiert. Diese Zeit hat nun ein Ende. Freitag (12. Oktober) ab 16.30 Uhr kann in dem gemütlichen Brauereiausschank Wiedereröffnung gefeiert werden, mit Schlüssel und Pilsner Urquell und sogar einem Kölsch vom Fass. „Das ,Schreckenskammer’ hat außerhalb von Köln sonst niemand im Ausschank“, sagt Unger stolz. Je nach Saison gibt es zudem ein viertes Bier vom Fass. Ab 21 Uhr legt ein DJ in der Halle auf. Die soll künftig als Eventlocation genutzt werden, auch für private Feiern.

Am Dienstag hatte noch das traditionelle Grünkohlessen mit rund 100 Leuten zum Abschluss des Urdenbacher Erntedankfestes in der Hallen-Kneipe stattgefunden. Alexander Unger und sein Team haben im vergangenen halben Jahr aus einer Not eine Tugend gemacht. „Wenn wir während der Arbeiten ganz zugemacht hätten, wären unsere Gäste alle schon abgewandert“, sagt Unger. Die Bürgerstube hat jeden Tag ab 16.30 Uhr geöffnet. Das Essen ist gutbürgerlich. Wenn Unger frei hat, kümmert sich Christian Hattann um die Gäste.

(rö)
Mehr von RP ONLINE