1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Unterrath

Jugendliche aus Düsseldorf Unterrath backen Plätzchen für Obdachlose

Engagement für andere in Düsseldorf : Mit Plätzchen Freude bereiten

Bei der Backaktion der evangelischen Kirchengemeinde geht es auch um persönliche Begegnungen.

Im evangelischen Gemeindehaus am Diezelweg durftet es verführerisch nach frisch gebackenen Plätzchen. Das ist kein Wunder, denn in der kleinen Küche ist Celina Weigelt, Leiterin einer Jugendgruppe, mit vier Mädchen am Werk. Gebacken und anschließend verziert werden dort Kekse, die später eine besondere Mission erfüllen sollen, nämlich Obdachlosen Freude zu bereiten.

Die Idee kam Celina vor einem Jahr. Für Freundinnen hatte sie zu Weihnachten Plätzchen gebacken. Als zwei Tüten übrig blieben, verschenkte sie diese spontan, verbunden mit herzlichen Weihnachtswünschen, auf dem Weg nach Hause an Obdachlose. „Das hat bei diesen eine große Freude ausgelöst, die mich auch erfasst hat“, sagt Weigelt. Sie beschloss, dass es nicht bei dieser einmaligen Begegnung bleiben sollte. „Ursprünglich wollte ich mit einigen Freunden Plätzchen backen, aber dann kam mir die Idee, diese Aktion auf die Gemeinde auszuweiten.“ Ihr Anliegen stieß dort sofort auf eine positive Resonanz. Auch Jugendleiterin Andrea Fierlings backt diese Tage mit ihren Jugendgruppen für den guten Zweck und Privatpersonen können sich zudem an der Aktion beteiligen.

Neele hat zum Beispiel schon fertige Tütchen mit zur Gruppenstunde gebracht. „Ich weiß, welche Freude so eine Gabe bereiten kann. Denn manchmal kaufe ich Bettlern etwas zu essen und die freuen sich vor allen Dingen darüber, dass man an sie gedacht und sie wahrgenommen hat“, sagt die 17-Jährige. Die Verteilung der Tüten soll deshalb nicht anonym, sondern persönlich erfolgen. Celina Weigelt hat deshalb verschiedene Organisationen wie die Bahnhofsmission und „vision:teilen“ angeschrieben, um zu erfahren, wann und wo das gut möglich ist. Caroline und Jamie wollen sich jedenfalls an der Verteilung der Kekstüten beteiligen. „Ich habe so etwas in der Art noch nie gemacht und hoffe, das kommt gut an“, sagt Caro.

Wer Plätzchen spenden oder die Kekse am 21. und 22. Dezember mit verteilen möchte, kann sich unter weihnachtsbackaktion@gmx.de melden oder am Mittwoch, 11. und 18. Dezember, zwischen 18 und 19 Uhr, in das Gemeindehaus kommen. „Ich bin jedenfalls sehr gespannt, wie sich die Aktion entwickelt. Wenn alles gut läuft, werden wir diese bestimmt im nächsten Jahr wiederholen“, sagt Weigelt.