Funken Blau-Gelb feiern im Seniorenzentrum Zum Königshof in Düsseldorf Unterrath Karneval

Karneval : Karneval kennt kein Höchstalter

Getreu dem Sessionsmotto „Gemeinsam Jeck“ hat die KG Funken Blau-Gelb im Seniorenzentrum Zum Königshof gefeiert.

Bunte Girlanden zieren die Decke des Speisesaals im Seniorenzentrum Zum Königshof. Die mit Luftschlangen geschmückten Tische sind eng umstellt von Stühlen mit und ohne Rollen und schwer beladen mit karnevalistischem Gebäck. Einige der Bewohner haben sich für die jecken Feierlichkeiten besonders herausgeputzt: Hier und da entdeckt man im Saal einen glitzernden Hut, einen Marienkäfer-Haarreif oder eine bunte Blume im Haar. Zu diesem besonderen Anlass gibt es für die Senioren nicht nur Kaffee und Kuchen. Der ein oder andere genehmigt sich nebenbei ein frischgezapftes Altbier – wie es sich eben für die fünfte Jahreszeit gehört.

Was das Programm betrifft, unterscheidet sich die Sitzung im Seniorenzentrum ebenfalls kaum von jeder anderen. Hier wird alles geboten, was untrennbar zum Karneval gehört: Live-Musik auf Blasinstrumenten, die mit und ohne Hörgerät nicht zu überhören sind, kleine und große Prinzenpaare, Tanzmariechen, die die Beine in schwindelerregende Höhen werfen, und jede Menge Ordensverleihungen. Besonders groß ist die Freude der Menge, wenn die Nachwuchstalente des Karnevals den Raum betreten. So ernten die Tanzgruppe Funkis und Jojo Lea von den Pänz en de Bütt für ihre musikalischen und tänzerischen Darbietungen die lautesten Jubelrufe und den tosendsten Beifall.

Kleine altersbedingte Schwächen werden im Königshof durch eine große Portion Euphorie wieder ausgeglichen: Denn auch wenn nicht immer jedes Wort, das ins Mikro gesprochen wird, bei jedem ankommt, wirft dennoch spätestens beim dreifachen „Düsseldorf Helau“ der gesamte Saal begeistert die Hände in die Luft. Im Königshof tanzt zwar am Ende der Feier niemand auf den Tischen, dafür fassen sich die Bewohner umso herzlicher an den Händen, um miteinander zu schunkeln.

Bereits zum 13. Mal veranstaltet die Unterrather Karnevalsgesellschaft Funken Blau-Gelb eine Sitzung in dem Seniorenzentrum. „Wir haben es uns auf die Sozial-Fahne geschrieben, gemeinsam mit den Bewohnern, die nicht mehr die regulären Sitzungen besuchen können, Karneval zu feiern“, erklärt Dieter Risse, Ehrenvizepräsident der Gesellschaft. Dabei blicken die Funken im Publikum in einige bekannte Gesichter, wie Risse erklärt: „Viele Bewohner hier waren selbst einmal Mitglied der KG Funken Blau-Gelb. Deshalb schulden wir Unterrath das.“