1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Unterbilk

Düsseldorf: Kirchplatz bleibt ohne Boule-Bahn

Düsseldorf : Kirchplatz bleibt ohne Boule-Bahn

Seit 2007 lehnt die Stadt die Anträge der BV 3 auf Bahnen für Boulespieler ab.

Auf dem Kirchplatz und dessen Grünanlage am Fürstenwall wird es auch zukünftig keine Bahnen zum Boulespiel geben. Dies teilte die Stadtverwaltung der Bezirksvertretung 3 mit. Noch vor Beginn der laufenden Bauarbeiten für die Wehrhahn-Linie beschloss die Bezirksvertretung im Jahr 2007, dass rechts und links des Blumenrondells vor der St.-Peter-Kirche jeweils ein Bouleplatz gebaut werden soll. Da die Grünflache aber "klassisch-symmetrisch angeordnet" und daher "nicht für eine Boule-Bahn geeignet" gewesen sei, entstanden dort stattdessen einfache Rasenflächen.

Im vergangenen Jahr beauftragte die Verwaltung eine Neugestaltung der unmittelbar an die Kirche grenzenden Flächen. Diese sollen mit Platten ausgelegt und von der Straße durch Rasenflächen abgegrenzt werden. Auch dort sehe die Stadt "aus gestalterischen und räumlichen Gründen" keinen Raum für Boule-Spieler. In der Antwort der Verwaltung auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion in der BV 3 heißt es, dass für das französische Wurfspiel mit schweren Eisenkugeln "Flächen mit wassergebundener Wegedecke" nötig sei, also Kies- oder Schotterflächen. Diese gebe es laut Verwaltung bereits jetzt in der Nähe des Kirchplatzes, zum Beispiel auf dem Fürstenplatz oder im Florapark.

(bur)