Unterbilk: Grüne wünschen sich Boule-Fläche am Kirchplatz

Unterbilk : Grüne wünschen sich Boule-Fläche am Kirchplatz

Wenn es um seinen Stadtbezirk geht, hat Dietmar Wolf von den Grünen und zweiter stellvertretender Bürgermeister viele Ideen im Kopf. Hier kämpft er für bessere Luft, dort für einen autofreien Sonntag. So manche Anregung hat der Stadtteilpolitiker schon gemacht, die aufgenommen wurden, zum Beispiel den alten Pferdekopf, der an einer Fassade an der Brunnenstraße hängt, nach Abriss des Gebäudes zu retten. Ein wichtiges Thema ist für Wolf auch die Friedrichstraße, die für ihn wie eine Schlagader ist, die durch Unterbilk und Friedrichstadt verläuft. In der Mitte der Kirchplatz, für den der Politiker eine Vision hat. "Lange nach dem Brand der Kirche erfährt das Gelände rund um St. Peter am Kirchplatz derzeitig die Bereinigung der alten und Bereitung einer neuen Grünfläche", sagt Wolf. An der westlichen Seite der Kirche soll ein neuer Kinderspielplatz entstehen. "Die Errichtung eines oder zweier Bouleplätze in seiner Nähe wäre für die vielen auf der Suche nach Flächen befindenden Anhänger des Boulesports in Düsseldorf eine weitere hervorragende Möglichkeit, diesen sympathischen Sport auszuüben", findet Dietmar Wolf.

Weil Boule sich in seinen Augen in das bunte Leben rund um den Marktplatz mit seiner schönen Kirche einfügen würde, "für die Bürger in Bilk und der Friedrichstadt würde das eine Steigerung der Lebensqualität bedeuten", sagt Wolf, der für die nächste Sitzung der Bezirksvertretung 3 (Oberbilk, Unterbilk, Bilk, Friedrichstadt, Hafen, Hamm, Flehe und Volmerswerth) am Dienstag, 27. Februar, einen Prüfantrag vorbereitet hat. Darin bittet er die Verwaltung zu erörtern, "inwieweit sich eine Boule-Fläche auf dem Kirchplatz einrichten lässt", sagt Wolf. Er ist schon auf der Suche nach einem Paten für die mögliche Anlage, der ein Auge drauf hat und nach dem Rechten sieht.

(nika)