1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Unterbach

Unterbach: Segler kamen bei Windstille kaum vom Fleck

Unterbach : Segler kamen bei Windstille kaum vom Fleck

Insgesamt 250 Schüler und 15 Lehrer haben am Tag des Wassersports auf dem Unterbacher See teilgenommen.

Des einen Freud ist des anderen Leid. Das bewahrheitete sich mal wieder beim 37. Tag des Wassersports, den Schulmeisterschaften im Segeln, Kanu und Rudern, auf dem Unterbacher See. Während sich Ruderer und Kanuten über den nahezu windstillen und deshalb spiegelglatten See freuten, kamen die Segler bei Fast-Flaute nicht so recht vom Fleck. Doch die insgesamt 25 Segler aus der Rudolf-Steiner-Schule und der Georg-Schulhoff-Realschule hatten in den zwei Bootsklassen dennoch Spaß.

Den hatten auch die 15 Lehrer, die sich zum Auftakt der Ruder-Wettbewerbe in den drei Vierern mit Steuermann maßen. "Das ist sozusagen der Testlauf, ob das Wasser einen immer noch trägt", meint Wilfried Hesmert augenzwinkernd. "Wer im Boot sitzt, nimmt den Wettkampf jedenfalls ernst und quält sich." Hesmert ist Protektor der Rudergemeinschaft Gymnasium Gerresheim (RGG) auf dessen Vereinsgelände die TdW-Zentrale eingerichtet war. Insgesamt kamen knapp 250 Schüler von der sechsten bis zur zwölften Klasse aus 32 Schulen zum See, um für sich und ihre jeweiligen Schulen die Meistertitel abzusahnen. War es vollbracht, gab es stahlblaue Stadtmeister-T-Shirts, viele Punkte für die Gesamtwertung und die Berechtigung, demnächst bei der Schul-Landesmeisterschaft in Essen zu starten. "Die Schulstadtmeisterschaften im Segeln, Rudern und Kanu sind in das System 'Jugend trainiert für Olympia', also dem bundesweiten Schulsportwettbewerb mit dem Finale in Berlin, eingebunden", erklärt Hesmert. "Ich erinnere mich, das vor Jahren tatsächlich mal ein Düsseldorfer Boot im Bundesfinale dabei war."

  • Jost Wagner (vorne v.l.) und Stephan
    Stiftungen : Hilfsangebote aus der Nachbarstadt
  • Gemeinsam für die gute Sache: Jost
    Dauerhafte Ziele in Erkrath : 1,3 Millionen Euro für Stiftung Erkrath
  • Den Osterausflug zum Unterbacher See nehmen
    Baggersee in Düsseldorf : Bilderbuchstart für den Unterbacher See
  • Veronica Tsepkalo,Swetlana Tichanowskaja und Maria Kalesnikava
    Karlspreis-Verleihung in Aachen : Mit Siegeswillen, Faust und Herz
  • Am Wochenende kann es in NRW
    Regen, Sonne, Wolken : Menschen in NRW müssen sich am Wochenende auf unbeständiges Wetter einstellen
  • E-Impfzentrum Kreis Heinsberg Erkelenz Brüsseler Allee
    Corona-Zahlen : Warum der Kreis Heinsberg plötzlich mit die höchste Inzidenz in Deutschland hat

Insgesamt 31 Rennen, bei denen bei einigen wegen der Vielzahl der Meldungen und den begrenzten Kapazitäten auf dem Unterbacher See mehrere Läufe benötigt wurden, wurden ausgetragen. Das ging nur, weil mal wieder in bewährter Manier nahezu alle Düsseldorfer Wassersportler an einem Strang zogen. Ruder- und Kanu-Clubs stellten Boote zur Verfügung, Jan Milles (RC Germania) hatte als Regattaleiter alles im Griff und viele Ehemalige der RGG halfen mit.

(RP)