Mit Laserschießen begeistern die Schützen2019 in Düsseldorf Unterbach.

Schützenfest in Düsseldorf Unterbach : In Unterbach schießen auch Gäste

Mit neuen Attraktionen wie dem Laserschießen konnten die Schützen begeistern.

Anlegen, zielen und feuern: Das Schießen gehört zum Schützenfest wie die Musikkapelle und der Krönungsball. Dass dabei jeder Besucher des Festes aber einmal den Abzug drücken darf, ist dagegen etwas Besonderes. Beim Fest der St. Hubertus Schützenbruderschaft in Unterbach konnten Gäste jeden Alters ihre Treffsicherheit mit dem Lasergewehr unter Beweis stellen. Der neue „Shooting Star“-Wettbewerb gehört zu einer Reihe von Neuerungen beim diesjährigen Schützenfest, mit denen sich der Verein weiter öffnen will. So waren zum musikalischen Frühschoppen am Sonntag erstmals alle Unterbacher eingeladen. Auch das sonstige Programm auf der Festwiese an der Gerresheimer Landstraße zeichnete sich durch ein generationenübergreifendes Angebot aus. Während die Kirmes mit unterschiedlichen Fahrgeschäften vor allem bei den kleineren Besuchern für strahlende Augen sorgte, wurde am Freitagabend zur Musik von „Das Disco Duo“ und Samstag beim Auftritt der Partyband „Popcorn“ ordentlich abgetanzt.

Die Schützen zeigten sich zufrieden mit dem diesjährigen Fest: „Trotz des weniger sommerlichen Wetters wurde dieses bisher sehr gut angenommen“, sagt Elmo Keller, der erste Vorsitzende des Vereins. „Neue Wege zu gehen, ist uns sehr wichtig und die große Beliebtheit von Neuerungen, wie dem Laserschießen, zeigt ja, dass wir damit auf jeden Fall auf dem richtigen Weg sind.“

Nicht nur Unterbacher tummelten sich vergnügt auf dem Schützenfest. So war Maria Bocionek aus Kassel mit ihrem Mann und den zwei Enkelkindern nur zufällig in der Gegend, als sie die Veranstaltung entdeckten. Mit großen Ballons in der Hand zogen die vier von Bude zu Bude. „Für die Kinder ist es wirklich schön hier. Sie haben jede Menge Spaß und die Erwachsenen auch“, sagte Bocionek und lächelt dabei.

Am heutigen Montag beginnt der letzte Tag des Schützenfestes um 11 Uhr mit dem Bürgervogelschießen. Anschließend wird ab 16 Uhr das Königs- und Prinzenvogelschießen veranstaltet. Um 20 Uhr öffnet das Festzelt für den Krönungsball, bevor der Große Zapfenstreich dann das Ende des diesjährigen Festes markiert.

„Wie jedes Jahr sind die Festtage wieder viel zu schnell vorbei, aber langweilig wird uns nicht. Wir stecken schon mitten in den Vorbereitungen für das nächste Jahr“, sagt Keller. „Dann feiern wir unser 150-jähriges Bestehen. Auch dafür sind etliche neue Aktivitäten geplant und wir freuen uns schon sehr darauf.“