Düsseldorf: Erweiterung der Feuerwache Unterbach

Düsseldorf: Erweiterung der Feuerwache Unterbach

Der Erweiterungsbau der Feuerwache Unterbach macht Fortschritte. Fertiggestellt wird die neue Fahrzeughalle voraussichtlich im November. Die einzelnen Bauphasen werden mit Bildern auf Facebook dokumentiert.

Spätestens seit dem Pfingstunwetter "Ela" wissen viele Bürger die Freiwillige Feuerwehr wieder sehr zu schätzen. In den vergangenen zehn Jahren investierte die Stadt Düsseldorf mehr als 29 Millionen Euro in die Bauaktivitäten der Feuerwehr. Ein Teil davon fließt jetzt in die Feuerwache Unterbach. Am 3. Dezember 1962 wurde das erste Gerätehaus der Löschgruppe Unterbach an der Gerresheimer Landstraße eingeweiht, damals gehörte diese noch zu Erkrath.

Zu dem Wachgebäude zählte unter anderem eine Fahrzeughalle, die trotz eines provisorischen Anbaus nur Platz für zwei Fahrzeuge bot. Heute stehen der Löschgruppe aber für ihre Einsätze zwei Löschfahrzeuge, ein Tanklöschfahrzeug, ein Rüstwagen und ein Mannschaftsbus zur Verfügung. Seit Jahren mussten sie teilweise im Freien stehen. Um alle vier Großfahrzeuge trocken und sicher unterzubringen, soll jetzt eine Erweiterung der Halle Abhilfe schaffen.

Zusätzlich soll die Halle mit einer Abgasabsauganlage sowie mit einem neuen Benzinabscheider ausgestattet werden. Auch die Grundleitungen sollen verlegt und saniert werden. Eine Vergrößerung der Fläche von 117 auf 173 Quadratmeter ist geplant.

  • Fotos : Auto überschlägt sich in Düsseldorf-Unterbach
  • Verkehr : Buslinie 737 fährt jetzt öfter nach Unterbach

Die ersten Schritte für die Erweiterung leitete der Löschgruppenführer Carsten Jäger zusammen mit Christoph Schulz (CDU) anlässlich der Fahrzeugweihe des Tanklöschfahrzeuges im Jahr 2004 ein. Ende März diesen Jahres machte Oberbürgermeister Dirk Elbers den ersten Spatenstich für das 275 000 Euro teure Bauvorhaben. "Funktionierende und gut ausgerüstete Feuerwachen sind eine entscheidende Voraussetzung für die Sicherheit der Bürger", erklärte er bei dem Anlass. Aber die Fertigstellung dauert nun länger als vorgesehen: "Ich denke bis November, ursprünglich war August geplant, aber da der alte Hallenboden entfernt und erneuert werden musste, dauert es etwas länger", sagt Heinz Engels, Pressesprecher der Feuerwehr Düsseldorf.

Bereits seit 1900 ist die Freiwillige Feuerwehr in Unterbach aktiv. Im vergangenen Jahr rückte sie insgesamt 137 Mal aus, davon 53 Mal zur Brandbekämpfung. Mit 48 Mitgliedern, inklusive Jugendfeuerwehrgruppe, gibt es auch ein aktives Vereinsleben. Dazu gehören regelmäßige Einsätze, Übungen, Dienstabende und gemeinsame Freizeitaktivitäten. Für sie und alle Interessenten hat Carsten Jäger das Facebook-Bautagebuch (https://www.facebook.com/FreiwilligeFeuerwehrUnterbach/timeline) eingerichtet, in dem jeder Baufortschritt dokumentiert wird. Auch die Organisation und Pflege der Baudokumentation übernimmt der Löschgruppenführer. "Die Resonanz darauf ist sehr positiv, die Aktion kommt gut an", sagt Pressesprecher Heinz Engels.

(RP)
Mehr von RP ONLINE