1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Vennhausen: TCF setzt Siegesserie fort

Vennhausen : TCF setzt Siegesserie fort

Gut erholt nach vierwöchiger Spielpause präsentierten sich die die Herren 30 des TC Freiheit am Samstag bei den Düsseldorfer Tennisfreunden. Der Gast aus Vennhausen konnte sich in der Bezirksklasse B über einen überragenden 9:0-Sieg freuen.

Das Ergebnis entsprach dabei fast exakt der Partie aus dem Vorjahr. Damals gingen alle Sätze an den TCF bei einer Spielbilanz von 20:108, am Samstag gewann der TCF ebenfalls alle Sätze und konnte sich über eine Bilanz von 22:108 Spielen freuen. "Kompliment an die Jungs", betonte Teamchef Christian Meder. "Unser Ziel war es, hier den Sieg mitzunehmen, um den 2. Platz zu festigen. Erfreulich, dass uns dies so eindrucksvoll gelungen ist, vor allem, wenn man bedenkt, dass wir als Aufsteiger unsere Premierensaison in der Bezirksklasse B spielen."

In der Tat war der Erfolg eindrucksvoll. Alle Einzel gingen glatt an den Gast, einzig Boris Offergeld konnte in seinem Einzel gegen Oliver Hammel im ersten Satz lange mithalten. Doch Hammel gelang das entscheidende Break zum 5:4 im ersten Satz, brachte sein Service dann zum 6:4 durch und ließ im zweiten Satz nichts mehr anbrennen. Spitzenspieler Ulli Grefges, David König, Christian Meder und Routinier Andreas Lindackers mussten sich in ihren Einzeln mit weniger Gegenwehr auseinandersetzen und gewannen ungefährdet.

  • Stylistin Laila Hamidi und Model Annika
    Ladys im Nikko : Beim Lunch öffnete sich das Tor zur Vergangenheit
  • Das Grundstück an der Benrodestraße wird
    Großprojekt an der Benrodestraße : Areal an der Benrodestraße wird geräumt
  • Bis 2005 gab es in Höhe
    2005 wurde der Benrather Steiger abgebaut : Auch Baumberg hat jetzt einen Anleger
  • Helfer in einer Menschenkette schöpfen nach
    Katastrophenschutz : Rotes Kreuz fordert Pflicht zu Erste-Hilfe-Auffrischungskursen
  • Passagiere stehen am ersten Wochenende der
    OB Stephan Keller zum Reise-Chaos : „Der Flughafen Düsseldorf muss aktuell für vieles herhalten – zu Unrecht“
  • Straße in Duisburg-Marxloh: Hier leben besonders
    Rangliste der Bundesregierung : Wo in Deutschland das Armutsrisiko besonders hoch ist

Mark Seidenstecher, beim TCF an Position sechs spielend, brachte das Kunststück fertig, in seinem dritten Einzeleinsatz zum dritten Mal mit 6:0 und 6:0 zu gewinnen.

Der TCF hatte nur die erste Partie gegen den designierten Aufsteiger TSG Blau-Weiss unglücklich mit 3:6 verloren. Alle anderen Partien gewann Freiheit ungefährdet — gegen den TC Gerresheim 7:2, Grün-Weiß Hochdahl 6:3 und ESV Blau-Weiß 6:3. Dabei zogen sich personelle Ausfälle wie ein roter Faden durch die Saison. Erst am letzten Spieltag konnte der TCF die Nummer zwei, Olli Berest, aufbieten. Irgendwie gelang es immer wieder, sechs Spieler auf den Platz zu bekommen. "Daran zeigt sich, dass wir eine super Mannschaft beisammen haben, die es immer wieder schafft, Ausfälle zu kompensieren und die in ihrer Ausgeglichenheit fast schon ihre größte Stärke besitzt", freut sich Meder.

Am Samstag, nach dem letzten Heimspiel gegen den TC Angertal, geht es rund beim TC Freiheit: "Wir werden den zweiten Platz ausgiebig feiern", verspricht Meder.

(RP)