1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Stockum

Straße im Fashion Häuser Areal in Düsseldorf soll nach einer Frau benannt werden

Straßennamen in Düsseldorf : Straße soll nach einer Frau benannt werden

Der Vorschlag der Verwaltung, die neue Straße auf dem Areal der ehemaligen Fashion Häuser „Deiker Höfe“ zu nennen, entspricht nicht den Vorstellungen der Bezirksvertretung.

Der Abriss der zwei Fashion Häuser an der Danziger Straße schreitet zügig voran und soll in den kommenden Wochen abgeschlossen sein. Auf dem 38.000 Quadratmeter großen Grundstück wird ein neues Quartier mit 353 Wohnungen, einer Kita, einem Hotel und Supermarkt und Büros entstehen. Erschlossen wird das Areal durch eine neue Straße. Für sie hat die Verwaltung den Namen „Deiker Höfe“ vorgeschlagen. Damit soll an die bereits vorhandene Deikerstraße, die das Areal nach Osten hin begrenzt, angeknüpft werden. Sie wurde nach dem Maler Johann Christian Deiker (1822-1892) benannt, der ab 1868 in Düsseldorf lebte.

Die Bezirksvertretung 5 hat aber einstimmig diesen Namensvorschlag abgelehnt. Sie befürchtet, dass die beiden Straßen verwechselt werden könnten, es dann zur Verwirrungen kommt. „Wir möchten zudem lieber die Benennung nach einer Person, die eine Beziehung zu Stockum hat“, sagt Benedict Stieber (CDU). Er wünscht sich, dass dabei eine Frau zum Zuge kommt. Das befürwortete auch Claudia Bednarski (SPD), zumal sich schon andere Bezirksvertretungen bewusst für Frauennamen entscheiden würden. Jürgen Gocht (Grüne) hält außerdem nur einen Namen für die neue Straße für problematisch, da diese durch die Straße Am Hain unterteilt wird. „Eine Durchnummerierung der Häuser wird dann schwierig.“