Neue Toni-Turek-Realschule Düsseldorf Stockum für 25,5 Millionen Euro

Schulneubau : Realschule wird nach Toni Turek benannt

Für 25,5 Millionen Euro wird zudem ein neuer Schul-Komplex mit einer Mensa und einer Dreifachsporthalle in Stockum gebaut.

Rund sechs Monate nach der Grundsteinlegung wurde an der Koetschaustraße mit einem Richtfest der nächste Schritt zur Fertigstellung der Realschule gefeiert. Diese wird den Namen Toni-Turek-Realschule erhalten, da durch den neuen Standort in Stockum der bisherige Name Realschule Golzheim keinen Sinn mehr macht. „Der Name Toni Turek stellt eine positive Verbindung zur Stadt Düsseldorf dar. Seine Persönlichkeit und Einstellung zum Sport, aber auch zur Arbeit waren vorbildlich. Die Kameradschaft stand für ihn immer im Vordergrund“ heißt es seitens der Verwaltung.

Der Gebäudekomplex, der in unmittelbarer Nähe des Max-Planck-Gymnasiums errichtet wird, ist auf eine vierzügige Schule für 750 Schülerinnen und Schüler in 25 Klassen ausgerichtet. Zudem erhält die Toni-Turek-Realschule eine neue Dreifachsporthalle. Realisiert wird der Schulneubau von der städtischen Tochter Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM). Die Fertigstellung ist für das zweite Quartal 2020 geplant. Insgesamt werden 25,5 Millionen Euro am Standort investiert.

In dem neuen Schulgebäude-Komplex sind neben den Klassenräumen auch Fachräume für Biologie, Chemie und Physik mit den dazugehörenden Sammlungen vorgesehen. Die Mensa kann bei Veranstaltungen mit der vorhandenen Mediathek verbunden werden. Eine mobile Bühne mit einer Größe von 75 Quadratmetern kann dort integriert werden. Eine Bestuhlung mit 340 Sitzplätzen ist möglich.

Die Sporthalle ist auch auf die Nutzung durch Vereine ausgelegt und kann unabhängig bespielt werden. Im Foyer der Sporthalle ist eine Fläche für Catering eingeplant. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Nutzung des Außenbereichs. Die Tribüne ist mit 100 Sitz- und 99 Stehplätzen konzipiert. „Die neue Toni-Turek-Realschule mit ihrer Sporthalle ist ein Gewinn für den Schulstandort im Stadtteil Stockum und den Vereinssport im Düsseldorfer Norden“, sagt Oberbürgermeister Thomas Geisel.

Mehr von RP ONLINE