Montessori-Grundschule Farnweg wurde erweitert

Schulbau : Viel mehr Platz an der Montessori-Grundschule

Die Schule am Farnweg wurde modernisiert.

Die städtische Montessori-Grundschule am Farnweg, die zurzeit von mehr als 325 Schülern besucht wird, hat lange unter erheblichem Raummangel gelitten. Das gehört nun der Vergangenheit an, denn die Schule hat einen Anbau erhalten und wurde modernisiert. Insgesamt 8,6 Millionen Euro wurden an dem Schulstandort investiert.

Der neue zweigeschossige Erweiterungsbau, der in elf Monaten Bauzeit errichtet wurde, beinhaltet Unterrichts-, Verwaltungs- und Nebenräume sowie eine Mensa inklusive Cook & Chill-Küche. Zudem gibt es Gruppen- und Mehrzweckräume für die Offene Ganztagsschule. Die Ganztagsbetreuung musste jahrelang provisorisch in sechs Containern stattfinden, die auf dem Schulhof aufgestellt wurden. Mit dem Erweiterungsbau wurde eine Nutzfläche von rund 1300 Quadratmetern neu geschaffen. Eine Aufzugsanlage gewährleistet durch den Anschluss des Neubaus an den Bestand auch dessen Barrierefreiheit, auch die Außenanlagen wurden barrierefrei gestaltet.

Die Lehrer erhalten ebenfalls mehr Platz, denn der alte Verwaltungstrakt wird jetzt umgebaut und dabei das Lehrerzimmer deutlich vergrößert. Außerdem werden elf Parkplätze auf dem Gelände ausgewiesen. Die Arbeiten sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein. Mit der Umsetzung des gesamten Projektes ist die Immobilien Projekt Management Düsseldorf GmbH (IPM) als Tochtergesellschaft der Landeshauptstadt Düsseldorf beauftragt, die aktuell stadtweit für 20 Schulbauprojekte zuständig ist. Mit der Montessori-Grundschule in Stockum hat die IPM bereits das sechste Schulbauprojekt in Düsseldorf fertiggestellt.

Mehr von RP ONLINE