1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Stadtmitte

Stadtmitte: Politik entscheidet über Wohnungen am Kloster-Standort

Stadtmitte : Politik entscheidet über Wohnungen am Kloster-Standort

Entwickler Pandion will noch dieses Jahr mit den Arbeiten an der Ecke Oststraße/Immermannstraße beginnen.

Die Pläne für ein größeres neues Wohnprojekt in zentraler Lage nehmen Form an. Insgesamt 138 Wohnungen sollen auf dem Gelände des früheren Franziskanerklosters an der Immermannstraße/Oststraße entstehen. Der Bebauungsplan soll Mitte Juli im Stadtrat beschlossen werden. Am kommenden Freitag berät zunächst die Bezirksvertretung 1 in ihrer Sitzung über die Vorlage.

Nach mehr als 160 Jahren verlässt das Franziskanerkloster den Standort in der Stadtmitte. Um die freiwerdende Fläche optimal für Wohnen und Büros zu nutzen, gab es 2014 einen städtebaulichen Wettbewerb, bei dem sich ein Entwurf von Römer Partner Architekten aus Köln durchsetzte. Auf der Grundlage dieses Entwurfs hatten die Stadt und der Investor Pandion den Bebauungsplan entwickelt.

Vorgesehen sind nun 138 Wohneinheiten, bei denen das Handlungskonzept Wohnen zum Tragen kommen wird. Entlang der Oststraße sollen etwa Wohngruppen entstehen. Die Wohnbebauung ist in erster Linie im Blockinneren und entlang der Klosterstraße vorgesehen, außerdem auch entlang der Oststraße ab dem 1. Obergeschoss. Der Erdgeschossbereich soll für Handel, Gastronomie und Dienstleister zur Verfügung stehen, zudem ist eine Großtagespflege geplant.

  • Roshni Gandhi ist die Betriebsleiterin im
    Kommen und Gehen : Indische Küche im Pandion Francis
  • Sasha las aus seiner Autobiografie vor
    Mit 50 schon eine Lebensbilanz : Sasha erzählt in der Buchhandlung aus seinem Leben
  • Bis Oktober spielten Christian Wolff (l.)
    Premiere im Theater an der Kö : Das Einmaleins für den Computer
  • Die Polizei räumt das besetzte Waldstück
    Räumung des Waldstücks Osterholz : Klimawandel fordert Politik des Ausgleichs
  • Labore arbeiten oft rund um die
    Labore schaffen PCR-Tests nicht mehr : Grundschulen sollen jetzt auch Schnelltests einsetzen
  • Vorerst bleiben die Stühle oben: Ein
    Pool-Test-Chaos an Schulen : Grundschule in Kranenburg stellt Präsenzunterricht vorerst komplett ein

Der Entwurf der Kölner Architekten sieht vor, dass durch die Anordnung der Gebäude ein kleiner, vorgelagerter Platz entsteht. Das Gebäude an dieser Stelle wird mit 14 Geschossen und rund 52 Metern Höhe den höchsten Punkt des neuen Projekts darstellen. Das Gebäude ist momentan für eine Büronutzung und Gastronomie vorgesehen.

Das Projekt zeigt aus Sicht der Stadt, dass es nach wie vor noch Möglichkeiten für neue Wohnungen in zentraler Lage in Düsseldorf gibt. "Hier bietet sich die Chance, mitten in der Innenstadt neuen und zudem noch bezahlbaren Wohnraum zu schaffen", sagt Planungsdezernentin Cornelia Zuschke. "Der Siegerentwurf von Römer Partner Architekten nimmt die städtebaulichen Bezüge aus dem Umfeld auf und entwickelt diese konsequent weiter." Der Baustart ist laut Entwickler Pandion noch für dieses Jahr geplant.

(nic)