1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Hellerhof: Sperrung der S-Bahnstation in Hellerhof läuft störungsfrei

Hellerhof : Sperrung der S-Bahnstation in Hellerhof läuft störungsfrei

Die Modernisierung der S-Bahnstation Hellerhof hat begonnen und nach Auskunft der Deutschen Bahn am ersten Tag funktioniert.

Franz Heumüller: "Zum derzeitigen Zeitpunkt sind uns keine Störungen oder Klagen betroffener Reisender bekanntgeworden." Erneuert wird während der vierwöchigen Sperrung der Mittelbahnsteig, der eine neue Oberfläche erhält. Zusätzlich wird ein Wetterschutz errichtet, das Wegeleitsystem, die Bahnsteigausstattung und die Beleuchtung modernisiert. Die Kosten für die Baumaßnahme belaufen sich auf eine Million Euro.

Züge der Linie S 6 und S 68 halten während der Bauarbeiten bis 7. Februar nicht in Hellerhof. Betroffen ist die Fahrtrichtung von Köln nach Düsseldorf Hauptbahnhof. Für Reisende, die von Hellerhof in Richtung Essen Hauptbahnhof fahren möchten, besteht die Möglichkeit mit der S-Bahn bis Langenfeld-Berghausen zu fahren und dort in einen Zug der Gegenrichtung umzusteigen. Reisende, die von Köln nach Hellerhof unterwegs sind, können bis Garath fahren und dort in einen Zug der Gegenrichtung nach Hellerhof umsteigen.

Die Rheinbahn setzt keinen Ersatzverkehr ein, teilt ein Sprecher mit. "Bei uns gilt das normale Fahrplanangebot", sagt Georg Schumacher. Die aktuellen Baumaßnahmen finden bei der Modernisierungsoffensive 2 statt, die Baumaßnahmen an 108 kleineren und mittleren Bahnhöfen in Nordrhein-Westfalen vorsieht. Das Land fördert die Baukosten mit 300 000 Euro. Die übrigen Kosten tragen Bund und Bahn.

Die Reisenden werden durch besondere Fahrplanaushänge über die Änderungen im Zugverkehr informiert, teilt die Bahn mit. Sie will aus Kulanzgründen auch darauf verzichten, dass Passagiere, die einen Umweg über Langenfeld fahren müssen, einen höheren Fahrpreis zahlen.

(sime)