1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Heerdt: SPD ehrt Klaus Spitzer für sein Engagement

Heerdt : SPD ehrt Klaus Spitzer für sein Engagement

Klaus Spitzer (77) ist Mitbegründer der Spielplatzgruppe, die auf einem verfüllten Baggerloch einen Spielplatz baute, den heutigen Freizeitpark (s. Aufmacher). Das ist aber noch nicht alles, was den rührigen Heerdter auszeichnet. Als vor rund 30 Jahren eine gut 16 Hektar große Brachfläche in Heerdt in ein Gewerbegebiet umgewandelt werden sollte, war es Spitzer, der gemeinsam mit engagierten Bürgern die Vision eines ganzheitlichen ökologischen Lebensraums für Menschen, Tiere und Natur in die Tat umsetzte. Dafür wurde er jüngst von der SPD-Landtagsabgeordneten Marion Warden mit dem SPD-Ehrenamtspreis 2013 in der Kategorie "Gemeinwohl" ausgezeichnet.

In ihrer Laudatio wies sie darauf hin, dass heute voller Stolz auf das Ökotop geblickt werde, das es ohne Klaus Spitzer in der jetzigen Form nicht geben würde. "Niemand kann die vielen, vielen Stunden, Tage, Wochen und Monate ermessen, die notwendig waren, um das einzigartige Projekt voranzubringen." Heute, 27 Jahre nach Vereinsgründung, sei das Ökotop Heerdt ein in Mitteleuropa einzigartiges ökologisches Projekt. Es vereine naturnahe Freiräume, ein ökologisches Zentrum und eine ökologische Siedlung und basiere auf einer rein ehrenamtlichen Initiative von engagierten Menschen unterschiedlicher Nationen.

Die Politikerin betonte, dass dieses Engagement den Beweis für eine nachhaltige Stadtteilentwicklung liefere. Es gelinge vor allem dann, wenn die Bürger die Möglichkeit haben, sich frühzeitig und unmittelbar mit eigenen Wünschen und Vorstellungen einzubringen.

(hiw)