Bürgerhaus feiert Jubiläum Seit 40 Jahren ein Treffpunkt in Reisholz

Düsseldorf · In einem ehemaligen, baulich erweiterten Kinosaal an der Kappeler Straße befindet sich das Bürgerhaus. Zum Jubiläum gab es am Freitagnachmittag ein großes Fest mit Musik und einem abwechslungsreichen Programm.

Das Stelzentheater „Pan Tao“ nahm die Gäste bei der Jubiläumsfeier in Empfang.

Das Stelzentheater „Pan Tao“ nahm die Gäste bei der Jubiläumsfeier in Empfang.

Foto: Bretz, Andreas (abr)

Fröhlich trillert der Baumpieper und der Vogelbaum schaut von oben herab in die Runde, als am Eingang des Bürgerhaus Reisholz das Stelzentheater „Pan Tao“ die Gäste zur Jubiläumsfeier in Empfang nimmt. Schnell machen die Besucher Fotos mit den grün gekleideten Phantasiefiguren. Kelly (11) und Carlina (12) essen Popcorn und haben ihre bunt bedruckten T-Shirts an. Entstanden sind sie am Tag zuvor in der Kinderwerkstatt, die donnerstags stattfindet. „Wir basteln da und nehmen auch oft am Ferienprogramm teil”, sagen sie. Sie besuchen das Bürgerhaus regelmäßig. Über den Stadtteil hinaus finden die Angebote des Bürgerhauses Reisholz Anklang. Hier spielen Bands, man kann tanzen, ins Kindertheater gehen, Kurse oder die Schallplattenbörse besuchen. Zum 40-jährigen Bestehen fand jetzt ein großes Fest im Hof des Bürgerhauses statt.

Roswitha Grimm, Abteilungsleiterin im Jugendamt für Familienförderung, sagt: „Das Programm, das geboten wird, von Stadtteilkultur wie dem Jazz-Frühstück, Veranstaltungen für Kinder und Jugendliche, Theater bis Kino, trägt dazu bei, Generationen zusammenzubringen und sich auch im Stadtteil zu vernetzen.“ Zur Feier mit großen und kleinen Gästen aus der Reisholzer Nachbarschaft, Vertretern von Vereinen, zugereisten Besuchern und treuen Begleitern, gab es ein abwechslungsreiches Programm mit dem Musikkabarett-Duo Furiosef und der Düsseldorfer Cover-Band Instant, die Hits und Klassiker der Rockmusik präsentierte. Mayo Velvo untermalte das Fest mit frankophoner Musik. Mit „Annes Stammtisch” ist gleich eine ganze Gruppe zum Jubiläumsfest gekommen. „Wir treffen uns alle zwei Wochen donnerstags und planen unsere Veranstaltungen” so Anne Patock. Besuche im Bürgerhaus Reisholz gehören dazu.

Viele schöne Erinnerungen verbinden die Besucher des Bürgerhauses mit ihrem Treffpunkt im Stadtteil. Für viele ist die Hof-Kultur oder das Jazz-Frühstück ein fester Termin im Kalender. Petra Lenhard, Leiterin des Bürgerhauses, arbeitet seit 33 Jahren hier: „Das Jazz-Frühstück ist eine der ältesten Veranstaltungen. Da spielt sonntags eine Jazz-Band und es gibt ein Frühstücksbuffet“, sagt sie. Mit dem Bürgerhaus, das am 8. Mai 1982 seine Türen öffnete, sind einige groß geworden. Sie kommen jetzt noch zu Aktivitäten oder besuchen mit ihren eigenen Kindern die Bastelangebote der Kinderwerkstatt und mieten den Saal für private Feiern.

Seit 1982 ist das Bürgerhaus im Industriestadtteil Reisholz in einem ehemaligen, baulich erweiterten Kinosaal aus der Jahrhundertwende beheimatet. Der frühere SPD-Ratsherr Hartmut Görgens schlug den ehemaligen Kinosaal als Freizeitstätte vor. Er erinnert sich: „Ich habe manche schlaflose Nachtstunde verbracht, bis das Projekt nach einer Kampfabstimmung im Rat über die Bühne war.“ Jetzt hielt er eine Ansprache zur Feier des Jubiläums.

Seit 40 Jahren ein Treffpunkt in Reisholz​
Foto: grafik

Das Bürgerhaus Reisholz war das zweite von heute acht Bürgerhäusern in Düsseldorf. Viele Menschen aus der Nachbarschaft sind auch heute noch vom vielfältigen Angebot überrascht. Bildung, Soziales, Freizeit und Unterhaltung, dazu Märkte und Börsen oder Grillabende, es gibt an der Kappeler Straße 231 einiges zu entdecken. Auch Vereine, Schulen und Initiativen nutzen die Möglichkeiten – von den Schützen über die Karnevalisten bis zum Kaffee-Klatsch der Nachbarschaft. Ein festes Team von fünf hauptamtlichen Kollegen arbeitet im Bürgerhaus, außerdem Honorarkräfte. Regelmäßige Unterstützung kommt zudem vom Freundeskreis Bürgerhaus Reisholz, der mit seinen Ehrenamtlichen viele Veranstaltungen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene ideell und finanziell förderte.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort