Düsseldorf: Laurins Kiani spielt bei den Deutschen Jugendmeisterschaften im Billard

Billardclub BC Colours : Laurens spielt bei den Deutschen Jugendmeisterschaften

Seit Ostermontag ist Laurens Kiani (10) auf großer Fahrt. Der Benrather ist nach Bad Wildungen gereist. Ganz allein, wie Papa Babak erzählt. Dort werden bis 27. April die Deutschen Jugendmeisterschaften im Billard ausgetragen, wofür sich Laurens als NRW-Vizemeister qualifiziert hat.

Bei dem nationalen Titelturnier trifft er im 9-Ball in der Altersklasse U15 auf  erfahrenere Konkurrenz. So wird der Viertklässler der GGS Südallee bei dem Kräftemessen wohl vor allem Erfahrung sammeln. Seine Familien-Fangemeinde mit Papa Babak, Mama Cornelia sowie den kleinen Brüdern Raphael und Maurits drückt ihm von Benrath aus die Daumen. Auch seine älteren Geschwister Sarah-Marie und Darius, die in Kiel und Frankfurt leben, werden die Meisterschaftskämpfe aus der Ferne verfolgen. Ein elterlicher Besuch ist für die Finalpartien am Freitag und Samstag  eingeplant. Man weiß ja nie…

Billard gehört – neben Klavierspielen und Malen – zu den Leidenschaften von Laurens. Für dieses Hobby hat ihn Maximilian Lechner begeistert, mehrfacher österreichischer Meister im Poolbillard und ehemaliger 8-Ball-Junioren-Europameister. „Ein weitläufiger Verwandter“, wie Laurens so ganz nebenbei erwähnt, aber auch ausführlich zu präzisieren weiß: „Das ist der Sohn von der Tochter einer Cousine meiner Mama.“ Seit zweieinhalb Jahren stößt der pfiffige Knirps beim Reisholzer Billardclub BC Colours die Kugeln und hat – laut Pressesprecher Sascha Kühn – binnen kürzester Zeit enorme Fortschritte gemacht. Dank seines unbändigen Ehrgeizes. „Laurens lässt sich von keinem Gegner beeindrucken“, lobt Kühn das Nachwuchstalent, das bei den Colours von Topspielerin Wienke Thamsen gezielt trainiert wird. In diesem Jahr wird der Verein, der an der Reisholzer Werftstraße 25 spielt, 25 Jahre alt.

Über Bande spielen und der sogenannte Trick-Shot – der Stoß mit Effet – sind seine Stärken, wie Laurens stolz behauptet. „Zudem behalte ich selbst bei einem hohen Rückstand stets die Nerven“, fügt er selbstbewusst hinzu. Papa Babak, der früher auf Freizeit-Niveau gespielt und sich auch den Colours angeschlossen hat, bleibt bei Vater-Sohn-Duellen längst keine echte Sieg-Chance mehr. „Billard  ist ein extremer Präzisions- und Konzentrationssport“, erklärt Babak Kiani und findet, dass Billardspielen die geeignete Sportart für seinen Sohn ist. Zugleich werde die Fairness geschult.

Mathe, Kunst und Sport nennt Laurens als Lieblingsfächer. Wenn er aus der Schule heimkommt, begrüßt ihn aufgeregt Mischlings-Hündin Ava, und dann ist erst einmal Kuscheln angesagt. Eine Berufsvorstellung hat der Grundschüler längst entwickelt: Den Job von Terra-X-Moderator Dirk Steffens würde er später gern übernehmen. „Unsere Familie schaut sonntags regelmäßig die Wissens-Doku.“

Mehr von RP ONLINE