Programm im Bürgerhaus Reisholz Erfolgreiche Reihe Hofkultur im Bürgerhaus

Düsseldorf · Im August gibt es im Innenhof des Bürgerhauses Reisholz zwei weitere Konzertabende: The Step Twins“ präsentieren am 19. August Blues, Boogie, Rock’n Roll und Pop“, und mit dem „Trio Zarewitsch und Elena Knapp“ wird es am 12. August russisch-folkloristisch.

 Das Duo Leger beim Hofkonzert in Reisholz

Das Duo Leger beim Hofkonzert in Reisholz

Foto: Beate Gostincar-Walther

Fantastischer Gitarrensound kombiniert mit einer echten „Rock-Röhre“ zog bei der Hof-Kultur die Gäste im Bürgerhaus Reisholz in den Bann. Das Akustik-Duo Leger, Danni Müllejans mit ihrer Stimme und Olaf Ulmer mit seiner Gitarrenkunst, rockte im wahren Wortsinn das dritte Hofkonzert. Unter regenschützenden Pavillonzelten und den aktuellen Corona-Schutzbedingungen fanden sich rund 45 Gäste ein. Das Duo, als Publikums-Magnet im Bürgerhaus bekannt, ließ den Funken sofort überspringen. Zuschauerin Brigitte Latzen aus Golzheim meinte zum Format des Hofkonzerts: „Bei uns im Norden haben wir so etwas ja nicht.“ Sie genieße die Gesellschaft und die Kultur, so lange es jetzt möglich sei, sagte die frühere Taxifahrerin glücklich.

Leger präsentierte sich eindrucksvoll und vielseitig. Ein Jahr erzwungenen Kulturstopp durch Corona setzte bei den Musikern reichlich Kreativität frei. Das spiegelte sich in teils launigen, teils nachdenklichen Texten und Songs im 1. Programm-Teil wider. „Das dicke Mädchen sitzt in Quarantäne“, sang Danni Müllejans mit dem ihr eigenen Temperament. 20 Songs finden sich auf der aktuellen CD „Das Beste aus einem Jahr Isolations-Entertainment“.

„Sie hat eine kräftige, dunkle Stimme“ begeisterte sich Zuschauerin Margarete Jansen. Das gefalle ihr. Und: überhaupt sei es schön dabei und in Gemeinschaft zu sein. Nach einer kurzen Pause brachte das Duo Coverversionen der Rock-, Jazz- und Country-Musik auf die Bühne. Doch ebenso Ohrwürmer „Che Sera“ und nicht zu vergessen das Kufsteinlied. Natürlich begleitet von begeisterter Klatsch- und Schunkel-Einlage der Gäste. Den Klassiker der Volksmusik präsentiert das Aachener Duo mit einem charmanten Augenzwinkern und perfektem Jodler von Danni Müllejans.

Eine Zitterpartie war die Durchführung des  Hofkonzerts allerdings schon. Denn am Abend zuvor verwandelte der Starkregen die Unterführung beim S-Bahnhof Reisholz in einen beängstigend großen See. Das Bürgerhaus, das quasi um die Ecke an der Kappeler Straße liegt, war aber zum Glück nicht in Mitleidenschaft gezogen. Allerdings hatten einige Gäste die Folgen zu spüren bekommen, denn von den angemeldeten 60 sagten rund 15 wegen des Hochwassers ab. Am Donnerstagabend zeigte sich der Himmel zum Glück versöhnlich,  zwar in Grau doch mit kurzen Blitzen von Sonnenstrahlen.

Zwei Konzerte stehen im Rahmen der beliebten musikalischen Hofkonzert-Reihe in diesem Sommer noch an. „The Step Twins“ präsentieren am 19. August Blues, Boogie, Rock’n Roll und Pop“, und mit dem „Trio Zarewitsch und Elena Knapp“ wird es am 12. August russisch-folkloristisch.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort