1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Rath

Feuerwehr Düsseldorf löscht Flammen im Kinderzimmer in Rath

Brand an der Westfalenstraße : Feuerwehr löscht Brand im Kinderzimmer in Düsseldorf

Ein Kommode war in Brand geraten. Die Mutter brachte ihre Kinder in Sicherheit und alarmierte die Feuerwehr. Die Wohnung ist nun nicht mehr bewohnbar.

Durch umsichtiges und schnelles Handeln hat eine Frau aus Rath in ihrer Wohnung an der Westfalenstraße verhindern können, dass ein Zimmerbrand sich auf die anderen Räume oder sogar auf andere Teile des Wohnhauses ausbreitete.

Aufgeschreckt durch einen piepsenden Rauchmelder hatte die junge Frau am Sonntagmittag einen Brand im Kinderzimmer ihrer Wohnung bemerkt. Sie agierte schnell und brachte als erstes ihre zwei Kinder im Grundschulalter und sich selbst in Sicherheit. Sie verließ mit ihren Kindern die Wohnung und alarmierte zugleich über die Notrufnummer 112 die Feuerwehr Düsseldorf.

 Als wenige Minuten später die Einsatzkräfte am Ort eintrafen, stand die Familie bereits auf der Straße. Die Frau schilderte kurz, was passiert war. Zeitgleich ging ein Atemschutztrupp der Feuerwehr in das zweite Obergeschoss des Mehrfamilienhauses, um die Flammen zu löschen. Mit einem mobilen Rauchverschluss verhinderten die Einsatzkräfte das Ausbreiten des Brandrauchs in andere Bereiche des Hauses. In der Wohnung hatte die Mutter korrekt gehandelt, indem sie vor ihrer Flucht die Tür zum Kinderzimmer zugezogen hatte und auf diese Weise eine Rauchausbreitung auf die gesamte Wohnung sowie einen noch größeren Sachschaden verhinderte.

  • Feuerwehreinsatz in Düsseldorf : Sieben Autos brennen in Tiefgarage -  29 weitere beschädigt
  • Die Feuerwehr bei ihrem Einsatz an
    Emmerich : Angebranntes Essen sorgt für Feuerwehreinsatz
  • Das Gelände des Brandorts darf nicht
    Brand mit Totem in Kleve : Toter bei Brand in leerstehendem Haus
  • Beim Eintreffen der Einsatzkräfte stand das
    Feuer in Neuss-Gnadental : Frau stirbt bei Brand in Reihenhaus
  • Am Freitagmittag brannte es in einem
    Einsatz in Meerbusch : Feuerwehr löscht Wohnungsbrand in Strümp
  • Einsatz der Feuerwehr nach einem Tiefgaragenbrand
    Großeinsatz in Leverkusen : Brand in Tiefgarage von Wohnhaus – 32 Bewohner retten sich ins Freie

Mit einem Strahlrohr konnte die Feuerwehr die Flammen im Bereich einer Kommode löschen und anschließend den Brandrauch mithilfe eines Hochleistungslüfters aus der Wohnung befördern. Zeitgleich untersuchten Notfallsanitäter der Feuerwehr die wartende Familie auf eine Rauchgasvergiftung hin. Es hatte sich zum Glück niemand verletzt. Die Feuerwehrleute kontrollierten noch eine Wohnung, die über jener lag, in der die Flammen ausgebrochen waren. Eine Rauchausbreitung konnte nicht festgestellt werden. So konnte nach Ablöschen der letzten Glutnester im Kinderzimmer der Feuerwehreinsatz beendet werden.

Das vom Brand betroffene Kinderzimmer ist nicht mehr bewohnbar. Angehörige kümmern sich nun um die Mutter und die beiden Kinder im Grundschulalter. Der Einsatzleiter der Feuerwehr Düsseldorf schätzt den entstandenen Schaden auf rund 20.000 Euro. Nach 50 Minuten kehrten die 18 Feuerwehrleute der Wachen Münsterstraße und Flughafenstraße zu ihren Standorten zurück.