Schulbau in Düsseldorf Lob für das neue Rückert-Gymnasium

Düsseldorf · Das umfassend sanierte Gebäude, das auch einen Anbau erhielt, wurde nun offiziell eingeweiht. Es verfügt über modernste Technik und ein Kunstwerk.

 Architekt Lennart Wolff und Heike van den Valentyn, Vorsitzende der Kunstkommission, präsentierten das Kunst-am-Bau-Werk, das nun die Fassaden des renovierten Friedrich-Rückert-Gymnasiums schmückt.

Architekt Lennart Wolff und Heike van den Valentyn, Vorsitzende der Kunstkommission, präsentierten das Kunst-am-Bau-Werk, das nun die Fassaden des renovierten Friedrich-Rückert-Gymnasiums schmückt.

Foto: Georg Salzburg (salz)

Die Schüler des Friedrich-Rückert-Gymnasiums sind sehr zufrieden mit ihrer „neuen“ Schule. Rund 35 Monate lang wurde das Gebäude aus den 1970er-Jahren an der Rückertstraße umfassend saniert und noch um eine Turnhalle und einen Anbau für die Naturwissenschaften erweitert. „Es ist jetzt alles sehr modern gestaltet und ich gehe jetzt viel lieber zur Schule“, sagt die 15-jährige Schülerin Selvija. „Alles wirkt großzügiger und offener“, ergänzt der gleichaltrige Hanno. Er lobt zudem die Ausstattung, die auf den neuesten Stand sei.