Familienkurse in Düsseldorf Im Familienzentrum wird gegärtnert und gebastelt

Düsseldorf · In den nächsten Tagen starten die neuen Kurse des ASG-Bildungsforums in Rath. Sie richten sich vielfach an junge Familien und Menschen, die sich kreativ austoben wollen.

 Im Garten des Rather Familienzentrums soll gemeinsam gegärtnert werden. Auch der Anbau von Obst und Gemüse ist geplant.

Im Garten des Rather Familienzentrums soll gemeinsam gegärtnert werden. Auch der Anbau von Obst und Gemüse ist geplant.

Foto: Hans-Juergen Bauer (hjba)/Bauer, Hans-Jürgen (hjba)

Nach den Sommerferien startet das Bildungsforum ASG mit seiner Zweigstelle im Rather Familienzentrum (RFZ) mit seinem neuen Kursprogramm. Dieses umfasst bewährte Klassiker ebenso wie neue Angebote. Vielfach richten sich die Kurse an junge Familien in den unterschiedlichsten Lebenslagen, aber auch Erwachsene finden Kreativ- oder Bildungsangebote. Sie können beispielsweise das gebührenfreie Sprachcafé besuchen oder an dem Kurs „Nähen mit der Nähmaschine für Anfänger und Fortgeschrittene teilnehmen.

Für Familien werden Angebote rund um die Geburt gemacht und es gibt Spiel- und Bastelkurse für Kinder. Ein Selbstläufer beispielsweise ist der Herbstferienkurs „Laternen basteln“ oder das Programm „Tanzen, Singen, Springen und Bewegen“ für Eltern und Kinder ab 18 Monaten. Gebucht werden kann zum Beispiel auch ein Kurs, bei dem Kinder ab zwei Jahren, die noch keine Kita besuchen, lernen, sich von ihren Eltern zu lösen und selbstständig zu werden.

Neben den Räumen am Rather Kreuzweg 43 hat das ASG Bildungsforum erstmals nun auch einen Standort in der Grundschule an der Wrangelstraße. Dort werden Familien aus anderen Kulturkreisen oder Ländern kostenfrei darüber informiert, wie das Schulsystem in Deutschland aussieht und welche Voraussetzungen ihre Kinder erfüllen müssen. Wenn diese nicht in einer Kita waren, werden sie nun dort auf den anstehenden Schulbesuch vorbereitet, lernen den Umgang miteinander, wie man gemeinsam spielt oder sich länger auf eine Sache konzentriert. Die beiden Referentinnen beherrschen Persisch und Russisch und können so Sprachbarrieren überbrücken.

In Zusammenarbeit mit dem Welcome-Point und der Zukunftswerkstatt soll unter dem Titel „Gartenglück“ erstmals ein Gartenprojekt gestartet werden. „Der alte Garten des Rather Familienzentrums wird zurzeit nicht genutzt, und das ist viel zu schade, denn er ist eine richtige Oase“, sagt Mona Reckmann, Leiterin der ASG in Rath. Künftig sollen sich alle Interessierten dort zum gemeinsamen Gärtnern treffen und sich an der Natur erfreuen. Der Start für das Urban Gardening ist am 19. August um 11 Uhr. „Wer zu diesem Termin nicht kann, kann uns das melden. Wir schauen dann, ob auch andere Zeiten oder Tage sinnvoll sind“, sagt Reckmann.

Infos gibt es online unter www.asg-bildungsforum.de, per Telefon unter der Nummer 0211 1740146 oder vor Ort im Rather Familienzentrum am Rather Kreuzweg 43.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort