1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Oberbilk: Radball: Schmitz/Kühn verteidigen die Spitze

Oberbilk : Radball: Schmitz/Kühn verteidigen die Spitze

Es war zwar noch nicht alles meisterlich, was Sven Kühn und Torsten Schmitz am zweiten Spieltag in der U17-Meisterschaft von NRW im Radball boten, aber es reichte allemal, um ihre bisher makellose Bilanz in der Liga fortzuführen.

Nach den vier Siegen im Turnierspieltag in der Halle an der Schmiedestraße in Oberbilk liegen die beiden Talente des RMSV Düsseldorf mit neun Siegen in neun Partien verlustpunktfrei an der Spitze des Zehnerfeldes. Um das Viertelfinale zur Deutschen Meisterschaft zu erreichen, müssen die beiden Nachwuchs-Radballer einen der ersten beiden Plätze in der NRW-Liga belegen. Ihr Trainer Klaus Kolender wünscht sich sich unbedingt den Spitzenplatz für seine Schützlinge.

"Nicht nur deshalb, weil die beiden sich dann nach der Meisterschaft in der C- und B-Jugend auch als Beste in der A-Jugend durchgesetzt hätten", sagt er. Vielmehr hätten sie dann auch Heimrecht im Viertelfinale und ersparten sich und ihrem Trainer ein lange Reise zu einem Auswärtsturnier. Kühn/Schmitz zeigten in allen Beggnungen, das sie alle Möglichkeiten besitzen, für sich und ihren Trainer viele Kilometer auf der Autobahn vermeiden zu können.

Die erste Partie gegen den Tabellen-Vorletzten SG Suderwich nutzten sie zum Einspielen für die folgenden schwereren Spiele und setzten sich trotzdem locker mit 10:0 durch. Im zweiten Spiel des Tages gegen RSC Niedermehnen 3 gab es einen eindeutigen 5:0-Sieg. Gegen das bis dahin ungeschlagene Niedermehnen 1 zeigten Kühn/Schmitz eine Klasse-Leistung und setzten sich mit 4:1 durch. In der letzten Begegnung gab es dann den vierten Sieg für die Jungen aus Oberbilk. Der fiel zwar mit 2:1 gegen Niedermehnen 2 nicht so deutlich wie die anderen aus, war aber nie ernsthaft in Gefahr. Die Tabelle: 1. RMSV 27 Punkte 2. Niedermehnen 1 24, 3. Niedermehnen 2 21.

(RP)