Hofgarten : Reparaturen an Hofgarten-Spielplatz 

Das Gartenamt hat bei einer Routinekontrolle Schäden an der Rutsche festgestellt.

Pünktlich zum Frühling sind die Mitarbeiter des Gartenamts im Hofgarten fleißig gewesen, damit die Kinder wieder wild toben können auf dem großen Spielplatz an der Inselstraße. Vor allem an der Rutsche, die 2001 aufgestellt wurde, waren deutliche Gebrauchsspuren und auch einige Schäden zu erkennen. Den Rutschturm hat die Stadt jetzt repariert, „bei einer routinemäßigen Jahreshauptkontrolle war aufgefallen, dass dort mehrere Bretter ausgewechselt werden mussten“, sagt Stadtsprecher Manuel Bieker. Der Spielplatz sei aber zu keiner Zeit abgesperrt worden „und ist nun wieder verkehrssicher und voll nutzbar“, so Bieker. Die Stadt ist bemüht, die Anlagen in einem sauberen und sicheren Zustand zu erhalten. Dafür gibt es beim Gartenamt 13 Spielplatzkolonnen. Mit jeweils zwei Mitarbeitern besetzt fahren die Kolonnen jeden Spielplatz ihres Bezirks wöchentlich – stark frequentierte Plätze in der Innenstadt täglich – an und prüfen den Zustand der Spielgeräte, leeren die Mülleimer und reinigen den Sand. Kleinere Reparaturen werden direkt ausgeführt, größere erledigt die betriebseigene Schreinerei oder Schlosserei. Ab und zu werden Geräte ausgetauscht, sollte sich die Reparatur nicht mehr lohnen oder das Modell nicht mehr den Sicherheitsanforderungen entsprechen.

(nika)