Pempelfort: Neuer Kunstführer stellt den Malkastenpark vor

Pempelfort : Neuer Kunstführer stellt den Malkastenpark vor

Nicht nur für Touristen dürfte der kleine Kunstführer interessant sein, den der "Rheinische Verein" für Denkmalpflege und Landschaftsschutz herausgibt. "Der Malkastenpark in Düsseldorf" stellt auf 32 Seiten die Denkmäler des Parks an der Jacobistraße vor.

Interessierte können sich in die Zeit Friedrich Heinrich Jacobis zurückversetzen, der die Tradition begründete, Geistesgrößen und Künstler in den Garten hinterm Jacobihaus einzuladen. Neben der Geschichte des Malkastens, die mit der Gründung des Kunstvereins im Revolutionsjahr 1848 begann, lernt der Leser etwas über den Zeitgeist der Epochen, deren stille Zeugen die Architektur der angrenzenden Gebäude und die Parkelemente. "Der Kunstführer soll Interesse wecken, in den Park zu gehen", sagt Autorin Sabine Schroyen vom Malkastenarchiv. Mit Gundula Lang vom Landschaftsverband Rheinland schrieb sie das Büchlein. Die Texte zu den Wegstationen im Park illustrieren Fotos und alte Stiche. Ein Bild von 1925 zeigt die Gäste eines Kostümfestes, die sich in zeitgenössischen karibischen Verkleidungen trafen. Schroyen: "Der Malkasten stand immer für das gesellige Künstlerleben." Daher sei die Broschüre auch ein Zeugnis für die lebendige Kunstszene, die im Park regelmäßig neue Werke präsentiert. Der Kunstführer ist an der Jacobistraße 6 und in vielen Buchhandlungen für 3 Euro erhältlich.

(bur)
Mehr von RP ONLINE