1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Pempelfort

Pempelfort: Entenangeln und Schneekugel-Basteln beim Budenfest

Pempelfort : Entenangeln und Schneekugel-Basteln beim Budenfest

Judith Knauff, Leiterin des Kinderhilfezentrums Eulerstraße, hatte eine ganz eigene Art die Gäste zu begrüßen: Sie sang ein Lied. Das machte auch auf die prominenten Gäste Eindruck, wie Bezirksbürgermeisterin Marina Spillner oder Oberbürgermeister Thomas Geisel, der nicht nur gekommen war, um einige Begrüßungsworte zu sprechen. Er genoss den Nachmittag mit seiner Frau beim Budenfest. Genauso wie Ex-Prinz Christian Erdmann mit seiner Familie. Venetia Alina und er hatten dieses Jahr die Schirmherrschaft für das Fest übernommen, Erdmann spendete 1000 Euro für diesen guten Zweck.

Die Tanzgruppe der Düsseldorfer Originale und ihr Kinderprinzenpaar Cedric und Saya stimmten die Besucher schon mal auf die kommende Karnevalssession ein. "Ich finde Karneval geht auch im Sommer. Wenn die Musik modern ist hören die Leute auch zu", fand Michael Riemer, Geschäftsführer des Freundeskreises des Kinderhilfezentrums.

Mehr als 45 Buden, zahlreiche Helfer und Organisatoren machten das Budenfest für die Kinder zu einem tollen Erlebnis. Die langen Schlangen beim Sackhüpfen, Hufeisenwerfen oder an den Wurfbuden zeigten, wie leicht die Kleinen mit einfachen Mitteln glücklich gemacht werden können. Emma und ihre Schwester Anna nahmen eine selbstgebastelte Erinnerung mit nach Hause. Die sechsjährige Emma zeigte stolz ihre selbst gemachte Einhorn-Schneekugel. "Das Einhorn kann zaubern. Das kommt in mein Zimmer", sagte sie.

Auch geistiger Einsatz war bei dem Budenfest gefragt. An der Kletterwand und auf der Slackline waren konzentrierte Mienen zu sehen. Irene Hermann erbrachte der Beweis, dass die Erwachsenen nicht nur an den vielen Essensständen auf ihre Kosten kamen. Sie hatte mit ihren Kindern alle Geräte des Mitmachzirkus ausprobiert. Am besten gefiel ihr das Jonglieren. Immer und immer wieder warf sie die kleinen Bälle in die Luft. "Eins-zwei, eins-zwei. Du musst immer schön mitzählen. Wenn das klappt, dann versuch es mit drei Bällen" - so gab Bruni Polle vom Mitmachzirkus Anweisungen.

(nes)