Düsseldorf: Erstmals drei kulinarische Entdeckungstouren

Gastronomie in Düsseldorf : Erstmals drei kulinarische Entdeckungstouren

2014 hat Peter Wiedeking die erste Schnitzeljagd durch Düsseldorfs Gastroszene organisiert. Bis zu 15 Lokale nehmen diesmal teil. Und das Konzept wird auch in anderen Städten stattfinden.

Zum fünften Mal organisiert Peter Wiedeking nun die kulinarische Entdeckungstour durch Düsseldorfer Cafés und Restaurants. 2014 fand die Schnitzeljagd zum ersten Mal statt, und weil so viele Besucher gekommen sind in den letzten Jahren, wird es in diesem Sommer drei Schnitzeljagden geben. Bis zu 15 Lokale nehmen jeweils teil, die kleine Gerichte speziell für diesen Tag vorbereiten werden. Zwischen den Cafés und Restaurants können die Besucher wechseln – mit dem Rad, zu Fuß oder mit dem ÖPNV. „Jede Tour ist einzigartig“, sagt Wiedeking, der gerade mit Lee Greene das Start-up „Foodhub NRW“ gründet, der schon andere Projekte in Düsseldorf auf die Beine gestellt hat, wie die Abendtüte – ein Bringdienst für regionale und Bio-Lebensmittel. „Nicht immer dieselben Restaurants, Cafés und Feinkostläden machen mit.“ An einem Tag wird es eine Station in einem Diner geben, das den Schwerpunkt auf Huhn legt, an einem anderen Tag können die Besucher in einem afrikanischen Restaurant halten. An den Samstagen 1. Juni, 6. Juli und 14. September finden die Gastrotouren statt, für die sich Singles, Paare, Familien oder ganze Gruppen anmelden können. Es gibt keine feste Route, jeder bleibt solange in einem Lokal, wie er will. Start ist immer um 11 Uhr, ab 18 Uhr kommen dann alle Teilnehmer in den Rheinterrassen zusammen. Karten gibt es ab jetzt für 20 Euro pro Person unter www.kulinarische-schnitzeljagd.de. Dort stehen auch weitere Termine in anderen Städten. Erstmals dabei in diesem Jahr: Duisburg, Köln und Mönchengladbach.

(nika)
Mehr von RP ONLINE