Pempelfort: Aufzug an Nordstraße ist fast fertig

Pempelfort : Aufzug an Nordstraße ist fast fertig

Bauarbeiten für die U-Bahn-Haltestelle sollen im März abgeschlossen sein.

Die Arbeiten am Aufzug für die U-Bahn-Station an der Nordstraße biegen auf die Zielgerade ein. Gestern wurden Schwellen angeliefert und mit der Verlegung der Schienen begonnen. Ende März sollen die Bauarbeiten endgültig beendet sein. Dann kann der Schienenverkehr wieder in beide Richtungen fließen. Seit Beginn des Einbaus konnten die Straßenbahnlinien 701 und 705 nur noch in Richtung Innenstadt über die Nordstraße fahren, in Richtung Dreieck blieb lediglich der Umweg über Sternstraße und Duisburger Straße.

Die U-Bahn-Station an der Nordstraße wurde bereits vor 35 Jahren in Betrieb genommen und zählt damit zu den ältesten in Düsseldorf. Und sie ist die einzige, die bis heute über keinen Aufzug verfügt. Da viele Bürger dies kritisierten, fassten Verkehrsausschuss und Bezirksvertretung nach langen Debatten den Beschluss, den Fahrstuhl nachzurüsten. Baubeginn war Ende Dezember 2015, vom ersten Tag an war eine Fertigstellung im Frühjahr 2017 anvisiert. So gesehen lief zeitlich eigentlich alles nach Plan, allerdings schränkten die Arbeiten den Verkehr über und unter der Erde derart ein, dass es für Nutzer und Anwohner wie eine Ewigkeit vorkam. Mitglieder einer Bürgerinitiative kritisierten zudem die Einengung der Kaiserstraße und die damit verbundene Fällung von Bäumen.

Insgesamt haben die Arbeiten am Aufzug inklusive Straßenumbau und Neugestaltung der Mittelinsel mehr als fünf Millionen Euro gekostet. Zuletzt sorgte noch einmal der Einbau eines neuen Bodens inklusive Leitstreifen für Sehbehinderte und Blinde in der Station für Lärm, Dreck und Ärger. Jetzt ist endlich ein Ende absehbar.

(arc)
Mehr von RP ONLINE