1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Oberkassel

Wieder Halteverbot in Düsseldorf-Oberkassel: Eine Baustelle ist aber nicht zu sehen

Parkverbot in Düsseldorf : Wieder Halteverbot und keine Baustelle in Oberkassel

Zwischen dem 30. August und dem 2. September dürfen die Oberkasseler laut Verkehrsschilder rund um den Drakeplatz nicht parken. Bauarbeiten haben die Anwohner aber keine gesehen. Schon vor einigen Wochen wurden Schilder aufgestellt und nichts passierte.

Inzwischen halten es zahlreiche Oberkasseler für einen Schild-Bürger-Streich. Schon wieder stehen rund um den Drakeplatz und an der Drakestraße acht Absolute-Halteverbotsschilder – und wieder passiert offenbar nichts. Offiziell herrscht von Montag bis Freitag von 7 bis 15 Uhr absolutes Halteverbot – laut Zusatzschild vom 30. August (Montag) bis 2. September (Donnerstag). Doch weder am Montag noch am Dienstag tat sich etwas an der „Baustelle“. Hielten sich die Autofahrer am ersten Tag noch daran, nicht in den Verbotszonen zu parken, nahmen sie am zweiten Tag das Verbot schon nicht mehr ernst.

„Schilda lässt grüßen“, sagt Anwohnerin Renate Albeck. „Hier werden Schilder ohne Sinn und Verstand aufgestellt.“ Sie fragt sich, ob überhaupt eine Baustelle eingerichtet wird. Denn vor zwei Monaten gab es das gleiche Spiel, und dann waren die Schilder plötzlich verschwunden.

Immerhin gibt es diesmal für Fragen eine Telefonnummer auf der Rückseite der Schilder. Die aber leicht zu übersehen ist, sodass Anwohner Reiner Baum beim Amt für Verkehrsmanagement anrief und nur eine vage Auskunft erhielt – frei nach dem Motto: „Lieber die Schilder ein paar Tage mehr aufstellen.“ Dass dabei ein gutes Dutzend Parkplätze wegfallen, die in Oberkassel Mangelware sind, scheint der Stadt egal zu sein. „Das löst das Problem nicht“, sagt Baum. „Sollten jetzt die Arbeiten beginnen, müssen die Autos abgeschleppt werden.“ Aber dazu soll es offensichtlich nicht kommen. Nach Angaben des Stadtentwässerungsbetriebs sind die Arbeiten abgeschlossen. Man habe die Kanäle Montag mit der Kamera durchfahren und gereinigt. „Und deshalb muss man den halben Platz sperren?“, fragt sich nicht nur Baum.

((wa.))