1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Oberkassel

Interview: Leonard Sökefeld: "Der Trainer hat uns wieder aufgebaut"

Interview: Leonard Sökefeld : "Der Trainer hat uns wieder aufgebaut"

Der Oberkasseler Leonard Sökefeld verlor mit den Panther Rookies das Finale um den Junior Bowl gegen die Cologne Crocodiles mit 0:37. Der 17-Jährige, der die Lore-Lorenz-Schule in Eller besucht, ist schon heiß auf die nächste Saison.

Leonard, ihr wart mit den Panthers im Finale. Wie ist es gelaufen?

Sökefeld Wir haben leider verloren. Und das mit 0:37 sehr deutlich.

Das ist eine herbe Niederlage. War es sehr schlimm für euch?

Sökefeld Zunächst irgendwie schon, schließlich haben wir die Saison nun nicht so perfekt abgeschlossen, wie wir uns das vorgenommen hatten. Aber der Trainer hat uns schon wieder aufgebaut.

Hat er euch wegen der deutlichen Niederlage keine Vorwürfe gemacht?

Sökefeld Nein. Im Gegenteil. Es war zwar nicht unser bester Tag, aber er hat erkannt, dass wir alles in die Waagschale geworfen haben, was heute möglich war. Wir sind ja auch viel weiter gekommen, als alle vor der Saison gedacht hatten. Wir haben völlig unerwartet den Junior Bowl erreicht und die Saison als zweitbeste Mannschaft Deutschlands abgeschlossen. Das ist ein Riesenerfolg, darauf können wir auch stolz sein.

Wie lange hattet ihr im Finale noch die Hoffnung, dass ihr das Spiel drehen könnt?

Sökefeld Im Football kann man schnell einen scheinbar aussichtslosen Rückstand noch drehen. Im Vorjahr hatten die Cologne Crocodiles bis zur Schlusssekunde 25:18 geführt und dann noch einen Touchdown kassiert, der die Niederlage besiegelte. Wir hatten lange Hoffnung. Aber man merkt natürlich schon, dass man als Mannschaft nicht den besten Tag erwischt hat und die anderen gut drauf sind. Dann wird man immer frustrierter. Vor dem letzten Viertel stand es 0:28, da geht dann natürlich kaum noch etwas. Wir sind einfach überrollt worden.

  • Tanja Schleiff in Oberkassel, wo sie
    „Marie Brand und der entsorgte Mann“ : Düsseldorferin Tanja Schleiff in ZDF-Krimi zu sehen
  • Susanne Hörmann, Beate Jürgens, Tobias Mehwitz,
    Benefiz-Aktion in Düsseldorf : 10.000 Euro für Flying Hope und eine Ferienaktion
  • Hinter dem verwahrlosten Grundstück wurde eine
    Belsenstraße in Düsseldorf : Ein „Schandfleck“ in Oberkassel soll bebaut werden
  • Am Wochenende kann es in NRW
    Regen, Sonne, Wolken : Menschen in NRW müssen sich am Wochenende auf unbeständiges Wetter einstellen
  • Affenpocken auf einer elektronenmikroskopischen Aufnahme. (Archiv)
    Infektionskrankheit : Verdacht auf Affenpocken jetzt auch in Aachen
  • Die Itter trat am 14. Juli
    Nach dem Hochwasser in Hilden : Tiefgarage am Nove-Mesto-Platz bleibt weiterhin geschlossen

Wie war im Rückblick die Spielzeit nun in der Gesamtheit für dich?

Sökefeld Ein unglaubliches Erlebnis, trotz der Niederlage. Das Viertel- und Halbfinale der Play-offs mit den Spielen in Hamburg und Saarbrücken waren schon etwas ganz Besonderes, diese Eindrücke möchte ich nicht missen. Alleine dafür hat sich der ganze Aufwand gelohnt.

Wie lange spielst du schon Football?

Sökefeld Erst seit zwei Jahren. Angefangen habe ich wie fast jeder Junge mit Fußball. Aber ich stand irgendwann im Tor, das hat mir dann überhaupt keinen Spaß mehr gemacht. Später habe ich Eishockey, Rollhockey und Tischtennis versucht. Irgendwann bin ich beim Football gelandet und hatte gefunden, was ich immer gesucht hatte.

Wie war denn deine Entwicklung während dieser zwei Jahre?

Sökefeld Sehr gut. Ich habe mich stetig gesteigert und bin mit meiner Leistung auch in diesem Jahr sehr zufrieden. Ich spiele auf der Position des Defense Back, der die Kreise des gegnerischen Receiver einschränken und die Tiefe sichern muss.

Bist du mit 17 Jahren der Jüngste im Team?

Sökefeld Das war ich im vergangenen Jahr. Mittlerweile gibt es eine ganze Reihe jüngerer Spieler. Während viele meiner Kameraden zu den Herren wechseln, habe ich hoffentlich noch zweimal die Chance, den Titelgewinn nachzuholen. Ich möchte es im nächsten Jahr noch einmal ins Finale schaffen und unbedingt den Pokal holen. Ich bin jetzt schon super motiviert.

FALK JANNING FÜHRTE DAS INTERVIEW MIT LEONARD SÖKEFELD.

(RP)