Oberkassel: Anwohner froh über reparierte Gaslaterne

Oberkassel: Anwohner froh über reparierte Gaslaterne

Die Bewohner rund um die Saarwerdenstraße sind sich einig: "Wir wollen die 50 Alt-Düsseldorfer-Straßenlampen in unserem Wohnviertel erhalten und sind gegen den Austausch mit modernen LED-Leuchten."

Der umstrittene Gaslaternen-Abbau ist zwar vom Stadtrat beschlossen worden, mindestens 4000 Laternen aber sollen erhalten bleiben. Vorschläge, wo sie bleiben sollen, soll durch Bürgerbefragungen ermittelt werden. "Jetzt ist die Bezirksvertretung 4 am Zuge festzustellen, wo die historische Straßenbeleuchtung im Linksrheinischen bleiben soll", sagt Rheinbay.

Neben Oberkassel ist auch Niederkassel und vor allem Heerdt daran interessiert, dass die Alt-Düsseldorfer-Leuchten in ihren klassischen Stadtteilen erhalten werden. Der gesamte Vorstand des Heerdter Bürgervereins hat sich kürzlich mit Nachdruck für den Erhalt im Bereich Kribbenstraße im Heerdter Norden und Benediktusstraße im Süden ausgesprochen.

(RP)
Mehr von RP ONLINE