1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Oberbilk

Wulf Noll und Horst Landau in der Zentralbibliothek

Lesung : Wulf Noll und Horst Landau lesen in der zentralbibliothek

Wulf Noll und Horst Landau lesen in der Lesereihe „Düsseldorf literarisch“. Es ist die erste von vier Lesungen des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Zeichner Jan Michaelis übernimmt die Moderation am Abend.

Zum Thema „Düsseldorf literarisch“ sind am Dienstag, 3. Juli, die beiden Autoren Wulf Noll und Horst Landau zu Gast. Es ist die erste von vier Lesungen des Verbandes deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller. Moderiert wird der Abend von Zeichner Jan Michaelis: „Wir wollen zeigen, wie hier mit der Stadt literarisch verfahren werden kann.“ Die beiden Schriftsteller kennen Düsseldorf. Sie erläutern, welche Ecken und Ereignisse es wert sind, literarisch beschrieben und gestaltet zu werden.

Noll will vor allem chinesische Besucherinnen erzählerisch durch den Medienhafen führen. Landau ist 1937 in Düsseldorf geboren und sagt: „Ich freue mich, noch mal aus meinem zehn Jahre alten Roman lesen zu dürfen, der in Düsseldorf spielt.“ Etwa die Passage, in der Doris nach 13-jährigem Koma ihren Jugendfreund Norbert wieder trifft und sie gemeinsam durch den Hofgarten gehen. Beginn der Lesung am Bertha-von-Suttner-Platz ist 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Mehr Infos unter www.literaturstadtduesseldorf.de.

(nika)