1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Oberbilk

Wim-Wenders-Gymnasium in Düsseldorf-Oberbilk: Grundsteinlegung für Neubau

Schule in Düsseldorf : Oberbilker Schul-Neubau ist Teil des Unterrichts

Die Schüler des Wim-Wenders-Gymnasiums können die Arbeiten live verfolgen – wenn nicht Homeschooling ist. Jetzt wurde der Grundstein gelegt. Schulleiterin Antonietta Zeoli freut sich jeden Tag über die Fortschritte.

Noch sieht es ein bisschen wild aus auf dem Gelände gleich neben dem Sonnenpark. Doch die Bauarbeiten für das neue Wim-Wenders-Gymnasium kommen gut voran. Jetzt wurde der Grundstein gelegt. Mehr als 48 Millionen Euro investiert die Stadt; die Schule soll im ersten Quartal 2023 fertig sein. Ein 12.235 Quadratmeter großes Gebäude bekommt das Wim-Wenders-Gymnasium an der Schmiedestraße, dazu eine Wettkampfsporthalle.

„Das Wim-Wenders-Gymnasium ist ein tolles Beispiel für die Schule der Zukunft“, findet Stadtdirektor Burkhard Hintzsche. „Flexible Raumcluster, moderne Technik und Ausstattung sowie die multifunktional nutzbare Sporthalle tragen den veränderten Anforderungen an Bildung Rechnung.“ Schulleiterin Antonietta Zeoli freut sich jeden Tag über die Fortschritte, die auf der Baustelle zu beobachten sind. Der Neubau des Gymnasiums ist sogar Teil des Unterrichts, „in Mathematik werden Berechnungen angestellt, in Kunst die Räumlichkeiten im dreidimensionalen Raum gezeichnet oder in Chemie die Beschaffenheit des Untergrunds untersucht“, erzählt Zeoli. Wenn nicht gerade Homeschooling ist, können ihre Schüler die Baustelle prima beobachten aus dem Containergebäude, das gleich neben der Baufläche aufgestellt wurde.

Das Schulgebäude wird aus drei Lernhäusern und einem Verwaltungshaus bestehen, die windmühlenartig um den Eingangsbereich im Zentrum angeordnet sind. Eine Sitzstufenanlage soll sowohl für Unterrichtszwecke, als auch kleinere Veranstaltungen mit rund 120 Sitzplätzen genutzt werden – als Ort der Begegnung und Kommunikation. Der unmittelbar angeschlossene Gymnastiksaal dient gleichzeitig als Tanz- und Schauspielraum. Als Veranstaltungsraum finden dort bis zu 480 Menschen Platz.

Im Erdgeschoss der Schule werden Küche und Speisesaal, Räume für die Naturwissenschaften und den Musikunterricht sowie zur Sporthalle gehörende Funktionsräume eingerichtet. In den beiden Obergeschossen sind die anderen Unterrichtsräume und die Verwaltung zu finden. Auf dem Schulhof wird es Platz geben für Spiel und Sport, geplant sind auch ein Relaxbereich, ein Mensa- und ein Kunsthof sowie ein Schulgarten. 51 Bäume werden auf dem Gelände gepflanzt.