Kommentar : Besser, aber noch lange nicht gut

Das kann's nun aber nicht gewesen sein. Seit mehr als zehn Jahren wird über den Oberbilker Markt und seine Gestaltung geredet. So viele Ideen hat es gegeben. Und eine städtische Planung, der sämtliche Beteiligten einen sehr sensiblem Umgang mit den verschiedenen Interessenlagen attestierten. Große Sensibilität ist leider am Ergebnis nicht abzulesen. Immerhin: Unterirdisch sind die Voraussetzungen dafür geschaffen worden, die einst verworfenen Lichtkunst-Ideen doch noch umzusetzen, wenn einmal ihre Zeit gekommen ist. Aber obendrauf, da ist noch eine Menge Potenzial ungenutzt. Warum beispielsweise auf der riesigen Kiesfläche kein Spielplatz entstehen darf, sollte noch mal überlegt werden. Schließlich hat der Oberbürgermeister den Platz gestern den Bürgern übergeben. Und nicht einem Amt, das für Spielplätze nicht zuständig ist.

Stefani.Geilhausen @rheinische-post.de

(RP)
Mehr von RP ONLINE