1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Schwerpunkt Kreisliga B, Gruppe 1: Nur ein Punkt für Ost-Mannschaften

Schwerpunkt Kreisliga B, Gruppe 1 : Nur ein Punkt für Ost-Mannschaften

Der Polizei SV spielt 1:1 im Kellerduell bei der Reserve von Tusa 06.

Ost (hdf/fupa) Nach dem Rückzug des SC Flingern vom Spielbetrieb sind nur noch drei Teams aus dem Osten der Landeshauptstadt in der Kreisliga B, Gruppe 1, vertreten: Grafenberg II, der Polizei SV II und Vatangücü. Letztere spielten am Wochenende nicht, der PSV holte den einzigen Zähler der genannten Mannschaften.

Wassim Zhili rettete dem PSV im Kellerduell gegen das bisherige Schlusslicht Tusa fünf Minuten vor Schluss einen Punkt. Zuvor hatte Christopher Cäsar die Fleher in Führung gebracht (25.).

Grafenberg unterlag dem neuen Tabellenführer aus Hösel 1:4 – und das trotz Überzahl. Kim Mertens musste nach 40 Minuten wegen wiederholten Fouls mit Gelb-Rot vom Platz. Zuvor schon hatte Dennis Dahmen für die Höseler zur Führung getroffen (9.) und vollendete im zweiten Durchgang seinen Dreierpack (79., 88.). Henning Dorn markierte das zwischenzeitliche 2:0 (59.), Amadeus Petrides schoss in der 86. Minute das Ehrentor für Grafenberg.

Durch diesen hohen Sieg der Höseler verlor der DSC 99 II die Tabelleführung, obwohl auch er am Wochenende glücklich 2:1 gegen Breitscheid siegte. Kevin Burzan brachte Breitscheid nach 16 Minuten in Führung, die bis in die Nachspielzeit hielt. Dann wendeten die Joker Markus Kreisel und Daniel Stanojevic doch noch das Spiel. Die Höseler siegten trotz Unterzahl im Reservistenduell gegen Grafenberg mit 4:1.

  • Lokalsport : SSV Delrath schlägt Kaarster Zweitvertretung im Kellerduell
  • Fußball : 1. FC Viersen unterliegt Remscheid im Kellerduell
  • Fußball : Veerter Reserve feiert Auswärtssieg im Kellerduell
  • Lokalsport : Rindern: Meistertitel in der Nachspielzeit
  • Lokalsport : Bayer 04 spielt 1:1 gegen Drittligist Sportfreunde Lotte
  • Fußball : Kreisliga A: ASV-Reserve spielt gegen Aufsteiger Gruiten

Schwarz-Weiß II hat den Anschluss an die Spitze ein wenig verloren, weil es im Spiel beim CfR Links II überraschend mit 0:1 unterlag. Die Gäste hatten eigentlich mehr vom Spiel, doch als alles auf ein torloses Unentschieden hindeutete, schlug Benjamin Schröter zu (80.). Die Linksrheinischen feierten damit, wenn auch glücklich, ihren dritten Saisonsieg.

Zumindest eine Mannschaft aus dem Düsseldorfer Norden punktete am Wochenende: Der TuS Nord setzte sich im Derby beim TV Angermund mit 3:1 durch. Bereits zur Pause führten die Unterrather komfortabel. Yannick Habel (13.) und Husib Butt (31.) hatten den TuS in Führung gebracht. Matthias Frye verkürzte zwar noch einmal nach einer Stunde, doch Marcel Lange entschied das Spiel zugunsten der Gäste (80.).

(RP)