Niederkassel : Zehn Mini-Tore für die Bambinis

Die kleinen Fußballer der Bambini-Gruppe des Sportvereins SC-West haben Grund zur Freude. Denn nun können sie ihre Bälle in zehn nagelneue Mini-Trainingstore schießen.

Zu verdanken haben sie das der Stadtsparkasse, die dem Verein 4000 Euro spendete. Vorsitzender Manfred Reißner dankte Filialdirektor Heinz Kotschmar und sagte: "Wir sind froh, dass wir nun den Spielbetrieb für unsere Bambini attraktiver und besser abwickeln können." Es sei nämlich ein Problem, an Tore für die Jugend zu kommen, weil zuvor Anträge gestellt werden müssen mit unsicherem Ausgang. Reißner weist darauf hin, dass die Jugendabteilung immerhin 600 Mitglieder stark sei. "Allein in der Bambini-Gruppe spielen 60 Kinder Fußball, wobei die japanischen Kinder nicht mitgezählt sind." Jugendwart Sakis Lekamonidis ergänzt: "Wir haben eine Warteliste, können nicht alle Kinder ab fünf Jahren, die zu uns kommen wollen, aufnehmen."

Neben den Mini-Toren reichte die Spende der Stadtsparkasse noch für den Bau einer Garage auf dem Sportgelände und die Anschaffung eines Defibrillators. Reißner nutzte die Gelegenheit bei der Übergabe der Tore gleich die nächsten Wünsche anzumelden: "Wir brauchen dringend auch für unser Pfingst-Turnier Handballtore." Kotschmar machte iim Mut. "Im vergangenen Jahr haben wir für Bildung, Sport und das kulturelle Leben in Düsseldorf 3,2 Millionen Euro ausgeschüttet. 18 linksrheinische Vereine haben davon profitiert."

(RP)