Niederkassel:Ceci-Schüler basteln für guten Zweck

Niederkassel : Kinder basteln für den guten Zweck

Cecilien-Gymnasium spendet Erlös des traditionellen Weihnachtsbasars Schulkindern in Mauretanien.

Sie sind hochmotiviert: drucken, malen, zeichnen in ihrem zur Kunstschmiede umfunktionierten Klassenzimmer. Am Freitag, 30. November, muss alles fertig sein. Denn dann wollen die Mädchen und Jungen des Cecilien-Gymnasiums ihre selbst hergestellten Produkte auf ihrem Weihnachtsbasar in klingende Münze verwandeln. Nicht für sich selbst, sondern für den guten Zweck. Und den kennen die Siebtklässler (7b) genau. „Der Erlös des Basars wird Schulkindern in Mauretanien gespendet“, sagt Milla, und Ida weiß, dass auch etwas „für unsere Schule übrig bleibt“. Derweil präsentieren Alban, Fee und Salome das, was schon fertig ist: Eine Fülle an Grußkarten mit weihnachtlichen Motiven. Doch ist das, was die Klasse 7b für den Basar produziert, nur ein kleiner Ausschnitt des Angebots, das die Besucher am Freitag von 15 bis 18 Uhr an der Schorlemerstraße 99 erwartet. Denn alle Klassen tragen etwas zum guten Gelingen des Basars bei. So reicht das Angebot über weihnachtliche Dekorationen weit hinaus. Wer übrigens auf der Suche nach originellen Adventskränzen ist, kommt ebenfalls zum Zuge.

Marianne Klaissle, ehemalige Lehrerin und seit 1991 Vorsitzende des Vereins „Freunde für Mauretanien“ freut sich über die emsigen Schüler und den bevorstehenden, schon zur Tradition gewordenen Ceci-Weihnachtsbasar. Denn jedes Jahr kann sie mit einem größeren Betrag für das 1987 von ihr initiierte Mauretanien-Projekt, das Kindern in diesem afrikanischen Land den Schulbesuch sichert, rechnen. Aktuell geht es um den Neubau einer Schule, „damit zwei Schulen zusammengelegt werden können und die Miete gespart werden kann“, sagt sie. Bisher habe das Ceci etwa 150.000 Euro für die Schulbildung afrikanischer Kinder gespendet.

Mehr von RP ONLINE