Düsseldorf : Neue Ehrenknechte für die Garde

Mit dem Schwänzkes-Essen dankt die Tonnengarde ihren Sponsoren.

Es klingt bodenständig, doch ist das Schwänzkes-Essen der Tonnengarde jedes Jahr auch ein gesellschaftlicher Fixpunkt im jecken Terminkalender. Denn die "Bauern" treten nicht etwa im schlichten Kittel auf, sondern im feinen Zwirn, um ihren Sponsoren und Gönnern für deren Unterstützung zu danken. Diesmal gab's dazu Erbsensuppe mit Einlage, gesponsert von der Bauerei Schumacher.

Zu Gast war der Kabarettist Bernd Stelter, bekannt durch das NRW-Duell im WDR. Den Auftritt genossen das Tonnenbauernpaar Hilmar Fries und Thea Ungermann wie auch das Prinzenpaar Michael und Pia. Diesmal aber standen die Tollitäten nicht im Mittelpunkt, sondern die beiden Geschäftsführer der Heerdter Firma "Heinrich Mai GmbH", Wolfgang Eiker und Rolfgeorg Jülich.

Die Laudatio hielt Bürgermeisterin Marie-Agnes Strack-Zimmermann. Eiker ist begeisterter Karnevalist und seit 2007 Mitglied des Vereins. Seine Berichte über die Veranstaltungen der Tonnengarde schilderte er montags in der Firma so lebhaft, dass sein Kollege Jülich "unbedingt daran teilhaben wollte" und 2010 Tonnengardist wurde. Die Firma unterstützt die Tonnengarde seit 2007, so dass sie schon zwei Mal das Prinzenpaar stellen konnte: Venetia Ute Heierz-Krings sowie Thomas Puppe und Anke Conti-Mica.

(RP)