1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Niederkassel

Düsseldorf: Japanisches Konzert im Eko-Haus in Niederkassel

Düsseldorf : Japanisches Konzert im Eko-Haus in Niederkassel

Auch an diesem Wochenende kommen Musikfreunde im Linksrheinischen auf ihre Kosten. So lädt das Eko-Haus der Japanischen Kultur, Brüggener Weg 6, für morgen, 29. Mai, 19.30 Uhr, zu "Shinobue - Musik aus Sawara" ein.

Im vierten Jahr in Folge gibt Katano Satoshi am Vorabend des Japantags ein Shinobue-Konzert im Tempel, diesmal erneut mit einem Soloprogramm. In seinen Konzerten bringt er auf der Bambusflöte Shinobue, die traditionellen japanischen Elemente der Musik seiner Heimatregion Sawara, mit westlichen Genres auf volkstümliche Weise zusammen. Der Eintritt ist frei.

Am Samstag, 30. Mai, nehmen Hertha Gruber, Susanne Zimmer sowie Ulrike und Johannes Jendrek die Besucher in der Philippuskirche, Hansaallee 300, mit auf eine Italienreise. Unter dem Titel "Kennst du das Land, wo die Zitronen blühen?" tragen sie Gedichte von Johann Wolfgang von Goethe, Hermann Hesse und Musik unter anderem von Niccolò Paganini vor. Beginn ist um 18 Uhr und der Eintritt ist frei.

Außerdem singt am Samstag um 18.30 Uhr der Antoniuschor in St. Benediktus, Alt-Heerdt 1, Charles Gounods Messe brève, und beim Sonntagskonzert in St. Antonius, Luegallee 61, ist um 16 Uhr Markus Hinz an der Christus-König-Chororgel zu hören.

Für Japaninteressierte

  • Protestteilnehmer in Tokio halten Schilder mit
    „Sichere Spiele unmöglich“ : Japaner reichen Petition gegen Olympia ein – Corona-Notstand verlängert
  • Die Bebauung in Lörick ist zu
    Anders als Hamburg-Nord : Düsseldorf hält am Bau von Einfamilienhäusern fest
  • Stehen weiter unter einem schlechten Stern:
    USA sagen Trainingslager ab : Dutzende japanische Städte wollen keine Olympia-Gastgeber mehr sein
  • Antoschka trifft den Gladbacher Hotte Jungbluth.⇥Foto:
    Kultur in Mönchengladbach : Antoschka gratuliert Jungbluth
  • Benjamin Reissenberger wechselt von Wuppertal ins
    Kulturamt Neuss mit neuer Führung : Ein Kulturmanager wird Amtsleiter
  • Endlich können die Kinder wieder im
    Impressum : Auf in den Garten!

Das Eko-Haus der Japanischen Kultur, Brüggener Weg 6, öffnet auch in diesem Jahr wieder anlässlich des Japan-Tags seine Türen. Bei diesem Tag der offenen Tür haben Besucher am Samstag von 13 bis 18 Uhr Gelegenheit, den großen Tempelgarten, das traditionelle Holzhaus und den buddhistischen Tempel zu besichtigen. Bei dieser Gelegenheit können sie sich auch die beiden Ausstellungen "Geordnetes Chaos im Stein" und "Shimatakamatsu" - ein Architekturmodell einer zentraljapanischen Kleinstadt anschauen. Der Eintritt ist frei.

Für Theaterfans

Sommerlich geht es im Theater an der Luegallee 4 bei "Summer in the City" zu. Heute bis Samstag und Dienstag bis Donnerstag, 4. Juni, um 20 sowie an diesem Sonntag um 18 Uhr ist diese aus Schlagern der 50er-Jahre bis hin zur Neuen Deutschen Welle gemixte Revue zu sehen. Noémi Schröder, Thomas Busch und Kristof Stößel wollen dabei die Zuschauer in Urlaubsstimmung versetzen und nostalgische Gefühle wecken. Karten kosten 18, ermäßigt 13,50 Euro. Sie gibt es unter Telefon 572222.

(dkd)