Schützen feiern im linksrheinischen Düsseldorf „Zosamme em Dörp“ - Tag der Königin in Niederkassel

Düsseldorf · Den Königinnentag in Niederkassel feiern die diesjährigen Majestäten zusammen mit dem Jubiläum ihres Regiments an dessen Geburtsstätte an der Lotharstraße.

 Thomas und Britta Damm laden für Samstag zum Straßenfest auf die Lotharstraße.

Thomas und Britta Damm laden für Samstag zum Straßenfest auf die Lotharstraße.

Foto: Schützen Niederkassel

Seit einigen Jahren gehört es zum Jahresprogramm des St. Sebastianus Schützenvereins Niederkassel, einen Tag des Königs oder der Königin zu feiern. „Wann, wo und wie das geschieht, bleibt der jeweiligen Majestät und der dazugehörigen Kompanie überlassen“, erklären Britta und Thomas Damm.

Die aktuelle Niederkasseler Schützenkönigin sowie Vorsitzende der Interessengemeinschaft Düsseldorfer Schützen und der 1. Chef der Niederkasseler Schützen bilden das Regimentskönigspaar 2023/24 und haben sich entschlossen, den „Tag der Königin“ und das 75-jährige Bestehen ihrer Kompanie, des Reitervereins Niederkassel, als Straßenfest zu feiern. „Das ist eine gute Sache und gibt uns die Möglichkeit einer positiven Außendarstellung. Denn jeder ist willkommen und so freuen wir uns auch auf viele Menschen, die sonst nichts mit dem Schützenwesen zu tun haben – ganz nach dem Motto ‚Zosamme em Dörp‘“.

Denn gleichzeitig wird 75 Jahre Reiterverein Niederkassel gefeiert – und das alles am Samstag, 15. Juni, auf der Lotharstraße, Höhe Hausnummer 26. „Hier hat alles angefangen, in unmittelbarer Nähe stand die in den 1970er Jahren erbaute Reithalle und dort wurde der Reiterverein gegründet – zu den Aktiven gehörten damals auch Frauen“, erinnert sich die erfolgreiche Reiterin Königin Britta. Sie begrüßt es, dass der Reiterverein Niederkassel eine große Kompanie ist, in der alle Generationen aktiv dabei sind: „Auch die jungen Leute machen alles mit. Sie haben eine Organisations-Gruppe gegründet, sind total motiviert und helfen mit Ideen, damit es ein unvergesslicher „Tag der Königin“ wird.

Auch die Nachbarn rund um die Lotharstraße bieten ihre Hilfe an und zeigen Verständnis beispielsweise für die Sperrung der Straße. Schließlich wird das gesperrte Stück geschmückt – mit einer Candy-Bar, Bierzelt-Garnituren plus Hussen und alles in den Farben Blau-Weiß. „Vielleicht kommen noch weiße Partyzelte dazu,“ verrät das Königspaar. Der Nachwuchs kann sich auf einer Hüpfburg oder beim Kinderschminken amüsieren. Für alle Fest-Gäste gibt’s an der Niederkasseler Kuchentheke selbstgebackene Kuchen, Pizza frisch vom Italiener, köstliche Käse-Spezialitäten aus Michael Kriegs Weinladen „La Passion du Vin“, gut gekühltes Füchschen Alt, Erdbeerbowle und eine Weinbar mit dem Königswein – 746 – von Max Beecken. Und gegen 17 Uhr gibt’s Live-Musik, die Werstener Music Companie spielt auf.

Nach all diesen Vorbereitungen soll das Motto „Zosamme em Dörp“ ausgiebig gelebt werden. „Wir zeigen, dass auch die junge Generation bei den Schützen aktiv dabei ist. Damit ist das Fest so eine Art Investition in die Zukunft“, fasst das Königspaar zusammen.

Termin Samstag, 15. Juni, ab 14 Uhr. Lotharstraße.

(mgö)