Düsseldorf-Niederkassel: Schützen feiern schon mal vor

Fest in Düsseldorf : Schützen feiern schon mal vor

In Niederkassel ist es Tradition, dass die Schützen schon vor dem großen Fest einladen. Und genauso ist es Tradition, dass alles selbst gemacht ist. Cocktails, Kuchen, Buffet – darauf sind die Schützen stolz.

Das hat beim Niederkasseler Treff schon Tradition: Alles ist selbst gemacht – die üppigen Kuchen, die frisch gemixten Cocktails, die Salate. Darauf sind Thomas Damm und Marc Klement, die beiden Chefs des St. Sebastianus Schützenvereins Düsseldorf-Niederkassel 1890, besonders stolz: „Wir organisieren alles in den eigenen Reihen und setzen es auch gemeinsam um.“ Entsprechend familiär geht es auf dem Parkplatz an der Apfelweide zu, wenn zur Vorfeier auf das Schützenfest, das vom 10. bis 13. August stattfindet, eingeladen wird.

„Für Kinder ist es hier besonders schön – die Hüpfburg ist sehr beliebt“, erzählt Lisa Gossens. Sie ist in Niederkassel aufgewachsen und freut sich, dass die gut dreijährige Tochter Leni so viel Spaß hat. „In diesem Jahr haben wir den Schwerpunkt auf Bewirtung gelegt und schnell noch zusätzliche Schattenspender beschafft. Das kommt gut an“, sagt Marc Klement. Seine Schwester Tanja ist an diesem geselligen Nachmittag mit dem DJ Dennis von Soundperfection „Novizin“. Sie mischt mit Sandra Kropp und Christine Pulm zum ersten Mal Cocktails: „Am Anfang war ich ein bisschen unsicher. Aber jetzt läuft’s gut. Am besten gefällt mir der ‚Zombie‘.“

Ebenso beliebt wie die Cocktails ist das am Ausschankwagen der Hausbrauerei Füchschen frisch gezapfte Alt und Pils. Christoph Faßbender, Niederkasseler Schützenkönig, freut sich besonders über die super Stimmung: „Ich wurde gestern 46 und feiere heute mit allen Niederkasselern meinen Geburtstag nach.“ Mit dabei waren unter anderem auch Sebastian Wohlfromm und Frank Russeck, zweiter Chef und Geschäftsführer des St.-Sebastianus-Schützenvereins Düsseldorf Oberkassel. „Die linksrheinischen Schützen pflegen einen engen Zusammenhalt“, betonen Thomas Damm und Marc Klement.

(mgö)
Mehr von RP ONLINE