1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile

Stadtmitte: Museen bieten in den Osterferien Kurse für Schüler

Stadtmitte : Museen bieten in den Osterferien Kurse für Schüler

Im Filmmuseum lernen Kinder und Jugendliche das Filmemachen. Im Theatermuseum gibt es Schattentheater.

In den Osterferien bietet das Filmmuseum vier Kurse für Kinder und Jugendliche an. So heißt es bereits am kommenden Montag: "Wie ein Animationsfilm entsteht". In diesem Kursus zwischen 11 bis 15 Uhr lernen die Schüler ab neun Jahren, wie sie Figuren und Gegenstände zum Leben erwecken. Bild für Bild fotografiert das junge Filmteam die Teile der Handlung und beobachtet dabei, wie aus Bewegungsabläufen schließlich ein kurzer Trickfilm entsteht. Die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro. Alle Teilnehmer erhalten den Kurzfilm auf DVD.

Zwei Tage Zeit brauchen die jungen Filmemacher für den Workshop "Wir drehen eine Krimi-Komödie". Jeweils von 10 bis 15 Uhr entwickeln Kinder und Jugendliche ab elf Jahren eine Kriminalgeschichte mit komödiantischen Elementen. Dabei werden grundlegende Bausteine der Filmherstellung wie Schauspielerei, filmische Gestaltungsmittel und Aspekte der Regie vermittelt. Wer mitmachen möchte, zahlt 40 Euro. Auch die Teilnehmer dieser Aktion bekommen eine DVD ihres Kurzfilms.

  • Das Gericht sprach milder Urteile für
    Raubüberfälle in Kamp-Lintfort und Moers : Milde Strafen für jugendliche Tankstellen-Räuber
  • Plakate der Polizei in Willich : So gefährlich ist Radeln mit Handy
  • Christoph Bongers und Katharina Drews vom
    Jugendarbeit in der Südstadt : Jugendtreff St. Josef plant für Juli ein Ferienprogramm
  • Vier Tage nach dem verheerenden Waldbrand
    Waldbrandgefahr wächst auch in Hückeswagen : Aus Waldbrand für die Zukunft lernen
  • Vier Verletzte und 30.000 Euro Schaden
    Gegenverkehr missachtet : Vier Verletzte und 30.000 Euro Schaden nach Crash
  • Eine Szene aus dem Film „Nomadland“
    Auszeichnung für Independent-Filme : Oscar-Anwärter „Nomadland“ räumt bei Spirit Awards ab

Für Jugendliche ab 15 Jahren ist der Kursus "Drehbuchschreiben — Die ersten Schritte" am 2. und 3. April jeweils von 10 bis 15 Uhr geeignet. Im ersten Teil sehen die jungen Autoren anhand der Sichtung spannender Filmausschnitte, mit welchen Gestaltungsmitteln Filme ihre Geschichten erzählen. Im zweiten Teil werden die wichtigsten Eckpunkte des Drehbuchschreibens wie beispielsweise der Drehbuchaufbau, die Entwicklung der Figuren und formale Aspekte erörtert. Ihre Erkenntnisse vertieft die Gruppe durch praktische Aufgaben und Übungen. Das Mitmachen beim "Drehbuchschreiben"-Workshop kostet 40 Euro.

Viele Tricks der Filmherstellung wie etwa Maske, Kameraführung, Regie und Schauspielerei lernen Kinder und Jugendliche ab elf Jahren bei dem zweitägigen Kursus "Und Action! — Wie ein Film entsteht" am 4. und 5. April. Mit Profi-Schminke und Kostümen schlüpfen die Teilnehmer in die Rollen von Polizisten, Detektiven, Geistern oder anderen Figuren. Ausgehend von eigenen Filmideen, der Entwicklung der Figuren und der Dialoge heißt es dann im zweiten Schritt: "Und Action!" Das ruft ein echter Filmregisseur seinen Schauspielern zu, wenn sie mit dem Spielen der Szene beginnen sollen. Im Filmmuseum sind die Kinder die Regisseure und verfilmen eine gemeinsam erarbeitete Story. Die Teilnahmegebühr beträgt 35 Euro. Alle Teilnehmer erhalten ihren Film auf DVD. Als Zeitraum ist jeweils 11 bis 15 Uhr geplant.

Anmeldungen für alle Kurse im Filmmuseum nehmen die Mitarbeiter dienstags bis sonntags von 11 bis 16.30 Uhr (mittwochs bis 20.30 Uhr) entgegen. Die Telefonnummer lautet 8992232. Das Filmmuseum befindet sich in der Carlstadt an der Schulstraße 4.

Für junge Freunde des Figurenspiels auf der Theaterbühne gibt es im Theatermuseum einen Workshop. Am Montag und Dienstag, 25. und 26. März, lautet das Thema "Schattentheater". Geleitet wird der Kursus von der Düsseldorfer Bühnen- und Kostümbildnerin Miriam Möller. Mit ihr gemeinsam probieren die acht- bis zwölfjährigen Kinder verschiedene Licht- und Schatteneffekte mit Lichtquellen und Alltagsgegenständen aus. Dazu basteln die jungen Künstler unterschiedliche Figuren. Mit den Figuren und viel Fantasie entwickeln sie eine Geschichte, die sie am Ende des Workshops für Eltern und Freunde präsentieren. Die Kosten betragen 20 Euro inklusive des Materials. Als Zeitraum für den Workshop sind vier Stunden ab 10 Uhr geplant. Anmeldungen werden entgegengenommen unter Telefon 8996130 oder per E-Mail an theatermuseum@duesseldorf.de.

Das Theatermuseum ist an der Jägerhofstraße 1.

(lod)