Mörsenbroich/Düsseltal: Pappeln an Heinrichstraße werden gefällt

Mörsenbroich/Düsseltal : Pappeln an Heinrichstraße werden gefällt

Die Heinrichstraße wird in den nächsten Jahren weiter ihr Gesicht verändern. Nach den schweren Schäden durch Sturm Ela vor einem Jahr werden zwar dort neue Bäume gepflanzt, diese werden aber einen größeren Abstand erhalten und einen anderen Wuchs ausbilden. Was an der stadtbildprägenden Allee genau geplant ist, hat nun das Gartenamt in den Bezirksvertretungen 2 und 6 der Öffentlichkeit vorgestellt.

Nach einem umfangreichen Gutachten steht nun fest, dass die jetzt noch verbliebenen Pappeln nach und nach entlang der Straße gefällt werden. Sie werden jetzt noch mal zurückgeschnitten, aber das wird nur ausreichen, die Bäume für die nächsten drei Jahre sicher zu machen. An Stelle der Pappeln werden die stabilere Linden gepflanzt. Dafür wird es unter Umständen Umpflanzungen von jungen Linden geben, die jetzt zu dicht an der Heinrichstraße stehen.

"Die jetzigen Bäume sind aus Platzmangel bis zu 40 Meter in die Höhe geschossen und haben deshalb kein gutes Verhältnis zum Stamm entwickelt und sind deshalb sehr windanfällig", heißt es dazu nun seitens des Düsseldorfer Gartenamtes.

(brab)