Neubauvorhaben Mörsenbroich : Die Gartenstadt wächst weiter

Am Roteichweg und an der Straße Am Holunderbusch entstehen neue Wohnhäuser.

Im Herbst 2012 wurde der Grundstein für die ersten Häuser des Neubaugebiets Gartenstadt Reitzenstein gelegt. Inzwischen sind die meisten der rund 400 Einfamilienhäuser fertiggestellt. Besonders junge Familien sind dort eingezogen. Außerdem wurden rund 700 Wohnungen in Mehrfamilienhäusern auf dem 23 Hektar großen ehemaligen Kasernengelände geschaffen. Über 3000 Menschen haben insgesamt in der Gartenstadt ein neues Zuhause gefunden, so dass der Stadtteil Mörsenbroich innerhalb kürzester Zeit mehr als ein Viertel zusätzlicher Bürger erhalten hat.

Für diese muss auch die entsprechende Infrastruktur geschaffen werden. So wurde in dem Neubaugebiet ein Supermarkt eröffnet und unter der Trägerschaft des DRK eine Kindertagesstätte eingerichtet. Zurzeit wird die Grundschule Max-Halbe-Straße für rund 2,57 Millionen Euro ausgebaut und saniert.

Die Gartenstadt Reitzenstein wächst aber noch weiter. Jetzt hat die Bezirksvertretung 6 zwei weiteren Bauanträgen für Mehrfamilienhäuser zugestimmt. Am Roteichweg sollen drei Gebäude mit 51 Wohneinheiten entstehen. Die Häuser werden vier und fünf Stockwerke plus einem Staffelgeschoss und eine gemeinsame Tiefgarage mit 31 Stellplätzen erhalten.

An der Straße Am Holunderbusch ist die Errichtung von zwei viergeschossigen Mehrfamilienhäusern zuzüglich Staffelgeschossen mit insgesamt 31 Wohnungen und einer Tiefgarage mit 31 Stellplätzen geplant. Insgesamt 13 satzungsgeschütze Bäume müssen für die beiden Bauvorhaben gefällt werden. Ersatzpflanzungen werden in Abstimmung mit dem Gartenamt erfolgen. Zumal viel Wert auf einen grünen Charakter des Areals gelegt wurde. Rund 60 Prozent des Baulands wurde als private und öffentliche Grünanlagen gestaltet.

(brab)
Mehr von RP ONLINE