1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Mörsenbroich

Mörsenbroich: Junge Schläger: Einer in der Klinik, einer ist frei

Mörsenbroich : Junge Schläger: Einer in der Klinik, einer ist frei

/ Oberbilk (sg) Der 20-Jährige, der am Montag in Mörsenbroich erst seine Mutter, dann die Polizisten attackiert hat, die die Frau zu Hilfe gerufen hatte, ist in einer Psychiatrischen Klinik. Nach Informationen unserer Redaktion lässt er sich dort freiwillig behandeln. Der 20-Jährige soll im Herbst eine Nachbarin verprügelt haben. Daraufhin war seiner Mutter die Wohnung gekündigt worden. Als er am Montag bei ihr auftauchte, hatte die Frau ihn zum Gehen aufgefordert und war angegriffen worden.

Einer der Polizisten, die er später verletzte, ist zurzeit nicht mehr dienstfähig. Zwei Beamte der Interventionseinheit Prios, die am Mittwochnachmittag einen 17-Jährigen stoppten, der mit seinem Fahrrad in Oberbilk Passanten auf dem Gehweg anfuhr, sind ebenfalls weiter außer Dienst: Der Jugendliche hatte sich derart gegen sie zur Wehr gesetzt, dass beide erhebliche Handverletzungen erlitten. Wegen fehlender Haftgründe ist der junge Mann auf freiem Fuß.

(RP)