Lörick : Päpstlicher Orden für Maria Jung

Für ihr ehrenamtliches Engagement in Lörick ist sie ausgezeichnet worden.

Unermüdlich setzt sich Maria Jung für die Löricker Gemeinde ein. Sie war über viele Jahre Mitglied des Pfarrgemeinderates und hat im Liturgiekreis der damaligen Pfarrei Maria, Hilfe der Christen, mitgearbeitet. Die Sternsinger hat sie auf ihrem Weg von Tür zu Tür begleitet und war als "Kochmutter" bei den Pfadfinderlagern dabei. Das große Engagement Jungs wurde jetzt von Papst Franziskus mit der päpstlichen Auszeichnung "Pro Ecclesia et Pontifice" gewürdigt. Das begrüßt auch Pfarrer Michael Dederichs: "Ich freue mich sehr darüber." Denn Maria Jung habe die Ehrung mehr als verdient. "Ob im Vorstand der katholischen Frauengemeinschaft, bei Pfarrfesten oder dem Karneval - sie war immer eine fleißige und zuverlässige Helferin, die meistens hinter den Kulissen wirkte", sagte Dederichs.

Zu den stillen Helfern gehört Maria Jung auch als Leiterin der Pfarrbücherei, die im Keller des Caritas-Hauses an der Niederdonker Straße den Lesestoff verwaltet. Sie kennt jedes Buch, weiß genau, was sie im Bestand hat und welchen Titel sie wo findet. Auf die Frage, warum sie so viele ehrenamtliche Aufgaben schultert, sagt sie bescheiden: "Es ist einfach ein schönes Gefühl, gebraucht zu werden." Und wenn sie sehe, dass Menschen ihre Arbeit schätzten und dankbar seien, dann wisse sie genau, warum sie das alles tue. Darüber hinaus sei die Arbeit in der Pfarrbücherei so etwas wie ein Ausgleich zum Alltag: "Wenn ich hier bin, spüre ich Erleichterung. Es macht mir Freude."

Dass sich Maria Jung so aktiv in die Gemeinde einbringt, liegt vielleicht auch an ihren Genen: Das Ehrenamt ist ihr sozusagen in die Wiege gelegt worden. So ist sie auch in der Katholischen Frauengemeinschaft (KFD) aktiv und kümmert sich um die Blumen in der Kirche Maria, Hilfe der Christen: "Meine Mutter war früher auch schon in der Kirche und in der KFD aktiv." Sie habe das Engagement der Mutter einfach nur weitergeführt.

(RP)
Mehr von RP ONLINE