1. NRW
  2. Städte
  3. Düsseldorf
  4. Stadtteile
  5. Lörick

Mobile Redaktion der RP zu U81 am 03.11.2016 in Lörrick

Sagen Sie uns Ihre Meinung! : Mobile Redaktion zu U81-Brückenschlag in Lörick

Der Bau der U81 ist das wohl umstrittenste Verkehrsobjekt Düsseldorfs. RP-Redakteure sind am Donnerstag um 15.30 Uhr an der Löricker Straße/ Ecke Hansaallee vor der Sparkasse, um mit Ihnen diese Rheinquerung zu diskutieren.

Wohl jeder ist sich darüber im Klaren, dass eine direkte Verbindung zwischen Flughafen und Innenstadt sehr viele Vorteile hat, doch wie so oft steckt der Teufel im Detail. Deshalb darf man den Bau der U81 wohl als das umstrittenste Verkehrsobjekt Düsseldorfs bezeichnen.

Besonders kontrovers wird die Linienführung im Linksrheinischen diskutiert. Hier steht vor allem der geplante Brückenschlag der U81 im Fokus. Wie soll die Strecke verlaufen, soll eine Brücke auch für Fußgänger oder Radfahrer benutzbar sein, oder ist eine unterirdische Lösung besser als die Brücke? Und dann: Lohnt sich die Investition überhaupt?

Es gibt noch keinerlei Festlegung über die Streckenführung, hatte Verkehrsdezernent Stephan Keller im vergangenen Monat noch gesagt. Das heißt, bisher kann noch neu geplant und neu gedacht werden. Die Politik betont, dass den Erwartungen der Bürger Rechenschaft getragen werden soll.

Über all diese Fragen möchte die Rheinische Post mit den Bürgern sprechen. Dabei soll es zum Einen um die Sorgen der Anwohner in Lörick gehen, sie hätten die Brücke sozusagen vor der eigenen Haustür, aber es sollen auch Menschen zu Wort kommen, die das Projekt verteidigen. Es geht darum, ein erstes Bild davon zu bekommen, was sich die Bürger Düsseldorfs wünschen, und was sie für realistisch halten.

  • Verkehrspolitiker wollen Bürger beteiligen : Die wichtigsten Fragen und Antworten zur neuen U81
  • Ausbau der U81 in Düsseldorf : Kommt bald die neue Rheinbrücke?
  • Die Bebauung in Lörick ist zu
    Anders als Hamburg-Nord : Düsseldorf hält am Bau von Einfamilienhäusern fest
  • Die Kreissparkasse kündigt Prämiensparverträge: Vorstandsmitglied Svend
    Finanzen in Heiligenhaus, Mettmann, Erkrath, Wülfrath : Sparkasse kündigt Prämien-Sparern
  • Jürgen Greiwing und Christian Terwey (Goldbeck).⇥Foto:
    Logistik in Rheinhausen : Greiwing mit 15 neuen Hochsilos am Logport
  • Stadtentwicklung in Alpen : Zur Hoffnung ist nur noch Erinnerung

Die Mobile Redaktion der Rheinischen Post wird von 15.30 bis 16.30 Uhr ihren Standort an der Löricker Straße/ Ecke Hansaallee vor der Sparkasse einnehmen. Redakteure der Düsseldorf Redaktion werden die Bürger nach ihrer Meinung fragen, und auch die Politik soll zu Wort kommen.Wer nicht zur Mobilen Redaktion kommen, der kann eine E-Mail schreiben an: duesseldorf@rheinische-post.de.

(tt)