Düsseldorf Lörick/Oberkassel : Gospelchor gibt Sommerkonzert

„Coloured Voices“ singt ein letztes Mal in der Philippuskirche.

Bevor die Tür der evangelischen Philippuskirche, Hansaallee 300, endgültig ins Schloss fällt, gibt der Gospelchor „Coloured Voices“ dort noch einmal ein Konzert. So mischt sich in die Freude über die Musik aus Musicals wie „West Side Story“, „Hair“ und „Der König der Löwen“ sowie aus Filmen wie „A Star is born“ oder „James Bond“ diesmal etwas Wehmut. Denn in der Löricker Philippuskirche war der Gospelchor 2011 von Gemeindemitgliedern gegründet worden. Die Anregung dazu kam von Pfarrer Michael Rischer. Er hatte Andreas Spira, Mitglied des Kirchenmusik-Ausschusses, gefragt, was man tun könne, um junge Menschen in der Kirche zu halten. Spira griff den Gedanken auf und fand in der Gemeinde 25 Interessierte im Alter von 16 bis 50 Jahren, vornehmlich Frauen. Die Leitung übernahm Felicia Friedrich, die bis heute den Chor führt.

Mit Liedern aus den vergangenen 60 Jahren nimmt der Chor mit seiner „Hausband“ – Jörg Siebenhaar (Piano), Konstantin Wienstroer (Kontrabass), Dirk Leibenguth (Schlagzeug) – am Freitag, 28. Juni, 19.30 Uhr, Abschied von der Philippuskirche. Einen Tag später, am Samstag, 29. Juni, 18 Uhr, gibt er ein weiteres Konzert in der Auferstehungskirche, Arnulfstraße 33. Der Eintritt ist jeweils frei. Damit eröffnen die Gospel-Singers eine neue Ära mit Standort Oberkassel, denn dort werden künftig auch die wöchentlichen Chorproben sein.

(hiw)
Mehr von RP ONLINE